Neuer Ärztlicher Direktor am Uniklinikum Frankfurt

Prof. Dr. med. Jürgen Schölmerich wird neuer hauptamtlicher Ärztlicher Direktor des Klinikums der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Das hat der Aufsichtsrat beschlossen. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Roland Kaufmann an, der sich nach zehnjähriger Amtszeit als Ärztlicher Direktor im Nebenamt künftig ausschließlich seiner Tätigkeit als Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie widmen wird. Prof. Schölmerich ist zurzeit Ordinarius für Innere Medizin an der Universität Regensburg.

"Ich freue mich sehr, dass wir für den Vorstandsvorsitz des Klinikums der J.W. Goethe-Universität einen so erfahrenen Experten gewinnen konnten, der mit der Krankenversorgung und mit Wissenschaft und Forschung gleichermaßen bestens vertraut ist", sagte die neue Aufsichtsratsvorsitzende, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, anlässlich der Unterzeichnung des Dienstvertrags mit Prof. Schölmerich.

Prof. Schölmerich, 1948 in Marburg geboren, studierte Medizin und Mathematik an den Universitäten Heidelberg und Freiburg und wurde 1984 an der Universität Freiburg für das Fach Innere Medizin habilitiert. Nach einem einjährigen Forschungsaufenthalt am Department of Chemistry der University of California, San Diego, trat er ab 1987 eine Stelle als Universitätsprofessor und Oberarzt an der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg an. Seit 1991 ist Prof. Schölmerich Ordinarius für Innere Medizin an der Universität Regensburg und Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I des Klinikums der Universität Regensburg. Nach einjähriger Gastprofessur am Department of Medicine der University of California übernahm er von 1996 bis 1999 das Amt des Ärztlichen Direktors am Klinikum der Universität Regensburg. Prof. Schölmerich ist Mitherausgeber zahlreicher medizinischer Fachzeitschriften. Neben seinem Amt als Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist er zurzeit unter anderem auch Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin und Wissenschaftlicher Beirat der Bundesärztekammer. Im vorigen Jahr wurde Prof. Schölmerich mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
(idw, 04/2010)

Scroll to Top