Neue Professorin verstärkt die APOLLON HOCHSCHULE im Dekanat Gesundheitswirtschaft

Die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin hat sich intensiv mit den Auswirkungen der Vergütungsform auf Kosten und Qualität der Krankenhausbehandlung beschäftigt. Die Präsidentin der APOLLON Hochschule und Fachbereichsleiterin Prof. Johanne Pundt ist sehr erfreut über die professionelle Unterstützung in ihrem Team und sieht durch die zusätzliche Expertise der Kollegin Loßin eine optimale inhaltliche Bereicherung gegeben. An der APOLLON Hochschule vertritt Prof. Loßin zentrale Themenbereiche in den Bachelor- und Master-Studiengängen und widmet sich insbesondere dem Rechnungswesen, der Investition und Finanzierung sowie dem Controlling.
Prof. Dr. Astrid Loßin, MHMM studierte Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover und promovierte dort 2006 über die ökonomischen Anreize verschiedener Krankenhausvergütungen. Im Anschluss daran arbeitete sie mehr als zehn Jahre in der Krankenhausverwaltung: zuerst als Medizincontrollerin, dann als Leitung des Medizincontrollings und als Projektleiterin. Nebenberuflich lehrte sie an verschiedenen Hochschulen für diverse Veranstaltungen mit gesundheitsökonomischem Schwerpunkt. Ab 2016 war sie hauptberuflich als Lehrkraft für BWL an der Fakultät Gesundheitswesen der Ostfalia in Wolfsburg tätig.
Im Jahr 2017 erlangte sie einen zusätzlichen Abschluss im medizinischen Studiengang MHMM an der FAU Nürnberg-Erlangen. Zudem veröffentlichte sie auf dem Gebiet der BWL, der Gesundheitsökonomie und an der Schnittstelle zwischen Gesundheitsökonomie und Medizin bereits diverse Publikationen.

Scroll to Top