Neue Professorin in Hotel- und Gastronomiemanagement

„Mein Forschungsinteresse ist das nachhaltige Wirtschaften im Kontext von Lebensmittelkultur und Gastlichkeit“, sagt die neue Studiengangsleiterin BWL-Tourismus, Hotellerie und Gastronomie mit Schwerpunkt Hotel- und Gastronomiemanagement an der Dualen Hochschule. Wer an Gastronomie denkt, hat zuallererst ein gutes Essen vor Augen. Wie sieht es aber in punkto Lebensmitteln mit der sozialen, ökologischen und ökonomischen Verantwortung aus? Und was ist uns gutes Essen überhaupt wert? Unter anderem damit beschäftigt sich Sabine Woydt seit einigen Jahren.

Zuletzt baute sie 2007 an der Dualen Hochschule Mosbach den neuen Studiengang BWL-Food Management auf. Ziel ist es, junge Leute im Sinne dieser Nachhaltigkeit zu qualifizieren. Ob Produktion, Handel oder Gastronomie – die Partnerunternehmen kamen aus allen relevanten Branchen. Der Studiengang traf ins Schwarze, schon nach fünf Jahren hatte sich die Zahl der Studienanfänger verdreifacht.

Mit dem neuen Semester wechselte Prof. Woydt nun an die Duale Hochschule Ravensburg. Dort verstärkt sie das Team der Studiengangsleiter Hotel- und Gastronomiemanagement um Prof. Dr. Heike Schwadorf und Prof. Dr. Wolfgang Fuchs. Auch in Ravensburg möchte sie weiter verankern, dass Nachhaltigkeit Aufgabe einer modernen Qualitätssicherung in gastronomischen und touristischen Betrieben ist. Neben dem bereits fest etablierten Bachelor- Studiengang möchte sie auch den Bereich Lebensmittelkultur im neuen Master mit dem Profil Tourismus-, Freizeit-, Hotel- und Gastronomiemanagement vertreten.

Vor ihrer Zeit als Professorin arbeitete Sabine Woydt in den Bereichen Marketing, Personal- und Strategieentwicklung zunächst in der Softwarebranche und später als Selbstständige. Mit 40 Jahren promovierte sie im Fach Wirtschaftspädagogik, um schließlich an der Dualen Hochschule Mosbach eine Professur in Organisationsentwicklung anzunehmen. Von der Praxis in die Theorie: Eine Verbindung, die ganz im Sinne einer Dualen Hochschule ist.

Scroll to Top