Neue Perspektiven auf engem Raum – Zahnärzte des Landes M-V diskutieren dreidimensionale Verfahren

Die Jubiläumsveranstaltung, zu der fast 200 Zahnärzte aus ganz Mecklenburg-Vorpommern sowie weitere Experten aus Deutschland zusammenkommen, befasst sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit „Aktuellen Entwicklungen in der zahnärztlichen Radiologie und Implantologie – 2D versus 3D“.

„Seit geraumer Zeit besteht ein zunehmendes Interesse an dreidimensionalen bildgebenden Verfahren in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, vor allem aber in der Implantologie“, erläuterte der wissenschaftliche Tagungsleiter, der Greifswalder Zahnmediziner Prof. Wolfgang Sümnig. „Besonders bei schwierigen anatomischen Verhältnisse im Mund scheint eine räumliche Darstellung zur Schonung sensibler Gewebsstrukturen für die Patienten heute unerlässlich. Wie lassen sich komplizierte Fälle durch 3D-Diagnostik rechtzeitig erkennen und wie sind Misserfolge dadurch zu verhindern? Für all diese interessanten Fragestellungen ist es uns erneut gelungen, ausgewiesene Experten als Referenten zu gewinnen“, kündigte Sümnig an.

Die Greifswalder Zahnmedizinstudenten laden am Abend abschließend zu ihrem traditionellen Ball ein, der zum ersten Mal im Kaisersaal der neu eröffneten Greifswalder Stadthalle stattfindet. Die Vertreter der Medien sind zu beiden Veranstaltungen recht herzlich willkommen.

Veranstaltungsort 15. Fachsymposium der Mecklenburg-Vorpommerschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an den Universitäten Greifswald und Rostock e. V.
Sonnabend, 26. Juni 2010, 9.00 – 16.00 Uhr
Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg , Greifswald, Martin-Luther-Straße 14

Das komplette Programm kann unter
<http://www.zmkmv.de/dokumente/15_fachsymposium_2010.pdf> eingesehen werden.

Ansprechpartner am Universitätsklinikum Greifswald
Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/Plastische Operationen
Direktor: Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Hans-Robert Metelmann
Organisation: Prof. Dr. med. Wolfgang Sümnig
Ferdinand-Sauerbruch-Straße, 17489 Greifswald
T +49 3834/86 71 80/-71 68
E suemnig@uni-greifswald.de
<www.klinikum.uni-greifswald.de>
(idw, 06/2010)

Scroll to Top