Neue Herausforderungen für die Augenoptik/Optometrie

Der Wandel des Berufsbildes „Augenoptik/Optometrie“ in Deutschland mit einer Höher- und Neupositionierung der Augenoptik in Richtung Gesundheitsdienstleistung stellt neue Herausforderungen an die Ausbildung Augenoptik/Optometrie/Vision Science. Zusätzlich wird eine vorgegebene Umstellung der Qualifikationen auf Hochschulausbildung durch europäische Richtlinien angestrebt. Innovative Technologien der Optometrie stellen neue Anforderungen für die aktuelle und zukünftige Berufspraxis. Fachwissen, Qualifikation sowie interdisziplinäres Denken und Handeln stehen für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Kunden sowie Patienten und eine zeitgemäße Augenoptik/Optometrie.

Hochschulen sind mehr denn je gefordert, kontinuierliche Fort- und Weiterbildung für berufliche Praktiker anzubieten. Um den neuen Herausforderungen und internationalen Standards in der Optometrie gerecht zu werden, wurde an der FH Jena ein Interdisziplinäres Kompetenzzentrum Augenoptik, Optometrie und Ophthalmologische Optik (IAO) gegründet. Das Zentrum unterstützt sowohl die Ausbildung, als auch die Weiterbildung von Praktikern nachhaltig. Praxiserfahrene Professoren, Dozenten und Mitarbeiter bieten Aus-, Weiter- und Fortbildung auf Hochschulniveau an.

Die moderne Ausstattung unserer Labore und ein interdisziplinäres Netzwerk am traditionellen Optometrie-Standort Jena mit internationalem Ruf unterstützen die zukunfts- und praxisorientierte Fortbildung an der Fachhochschule Jena. Als erste deutsche Hochschule mit einem institutionalisierten, modularen und umfassenden Fort- und Weiterbildungsangebot für Augenoptik/Optometrie nach internationalem Vorbild heißen wir berufliche Praktiker herzlich willkommen.

Prof. Dr. Stephan Degle
stephan.degle@fh-jena.de

Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Stephan Degle, Prof. Dr. Michael Gebhardt, Prof. Wolfgang Sickenberger

Vorsitzender des wiss. Beirats: Prof. Dr. Stephan Degle

Leiter des Kompetenzzentrums: Dipl.-Ing. Steffen Neumann

Scroll to Top