Neue Gewohnheiten – auch auf dem WC

(djd). Die harten Kerls von einst mit Brustbehaarung und herbem Odeur sind out – „Mann“ geht heute täglich frisch geduscht, glattrasiert, duftend und genauso gepflegt durch die Welt, wie es beim weiblichen Geschlecht schon seit langem üblich ist. Wie wichtig die Pflege den Herren der Schöpfung geworden ist, das zeigen die Zuwächse in den Kosmetikserien für den Herrn. Augenfältchen-, Gesichts- und Körperlotionen für verschiedene Tageszeiten und Hauttypen oder edle Duftessenzen beanspruchen immer mehr Raum im Badezimmer. Und die Nassrasur sorgt nicht mehr nur im Gesicht für ein glattes und elegantes Erscheinungsbild, auch Achseln, Beine und Arme werden immer öfter einer sorgfältigen Haarentfernung unterzogen.

Neue Reinigungsgewohnheiten für den Lebensstil von heute

Reinigungsgewohnheiten alter Schule auf dem WC passen da auch nicht mehr ins Frischekonzept: Trocken wischen mit Papier hinterlässt einfach nicht das frische und hygienisch saubere Gefühl, das zum modernen Lebensstil passt. Besser, aber nicht wirklich gut, sind Feuchttücher. Konsequent sauber wird der Po durch Waschen statt Wischen. Sogenannte Dusch-WCs beispielsweise von Geberit markieren heute den Stand der Technik in puncto Körperpflege auf dem WC. Alle Informationen über die sanfte und saubere Reinigung mit Wasser auf dem WC gibt es unter http://www.i-love-water.de im Internet.

Gründlich waschen statt wischen

Für die gründliche Reinigung mit Wasser fährt auf Knopfdruck ein Duscharm aus, nachdem der WC-Benutzer seine Geschäfte erledigt hat. Er spendet einen sanften Duschstrahl und reinigt genau dort, wo es darauf ankommt – so gründlich wie es keine andere Reinigungsart schafft. Je nach Modell bieten die Dusch-WCs neben der Wasserreinigung auch weitere Komfortfunktionen. Das Top-Modell „Geberit AquaClean 8000plus“ etwa besitzt eine genaue Temperaturregelung und Positionierung für den Wasserstrahl, Oszillation und andere Dusch-Features. Ein Warmluftfön übernimmt die sanfte Trocknung. Und eine Ladydusche sorgt für mehr Komfort bei Frauen – die die neue Art der Intimhygiene natürlich ebenfalls zu schätzen wissen.

Scroll to Top