Neue Geschäftsführerin im Bergmannsheil

Dr. Tina Groll ist neue Geschäftsführerin des BG Universitätsklinikums Bergmannsheil. Zuvor war sie bereits als Kaufmännische Direktorin im Bergmannsheil tätig. Die 44-Jährige Juristin übernahm die Position zum 1. Januar 2019. Sie folgt auf Ralf Wenzel, der die Klinikleitung aus persönlichen Gründen abgegeben hat. Dr. Groll begann ihre berufliche Karriere als Rechtsanwältin in einer Dortmunder Sozietät und ist seit 2008 im Krankenhausbereich tätig. Seit 2016 ist sie im Bergmannsheil in Bochum beschäftigt. Zunächst arbeitete sie hier als Juristin und wechselte dann zum 1. Januar 2018 in die Position der Kaufmännischen Direktorin, die sie bis zu ihrem Wechsel in die Geschäftsführung innehatte. Dr. Tina Groll ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt mit ihrer Familie in Recklinghausen.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil zählt zu den größten Akutkliniken der Maximalversorgung im Ruhrgebiet. 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung verunglückter Bergleute begründet, vereint das Bergmannsheil heute 23 hochspezialisierte Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 707 Betten unter einem Dach. Mehr als 2.300 Mitarbeiter stellen die qualifizierte Versorgung von rund 89.000 Patienten pro Jahr sicher.

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil gehört zur Unternehmensgruppe der BG Kliniken. In ihr sind neun berufsgenossenschaftliche Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen verbunden. Mit 12.500 Mitarbeitern und jährlich über 550.000 Patienten ist die Gruppe einer der größten Klinikverbünde Deutschlands. Darüber hinaus ist das Bergmannsheil Teil des Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). Weitere Informationen: www.bergmannsheil.de, www.bg-kliniken.de

Scroll to Top