Neue FuE-Ausschreibungen für Projekte mit smart materials

Smart materials bieten vielfältige Möglichkeiten in breiten Anwendungsspektren. Dennoch sind ihre Vorteile bislang nur unzureichend in der Industrie bekannt. Aus diesem Grund initiiert das Innovationsnetzwerk smart³ bereits in der dritten Ausschreibungsrunde BMBF-geförderte FuE-Projekte. Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen können sich bis zum 28. Februar 2016 mit ihren Ideen im Netzwerk bewerben.
Gefördert werden Projekte in den vier Leitthemen des Netzwerkes smart production, smart health, smart living und smart mobility sowie in den begleitenden Themenfeldern Interdisziplinarität & Vernetzung bzw. Sichtbarkeit & Akzeptanz.

Um das Potenzial von smart materials voll ausschöpfen zu können, liegt ein Fokus des Netzwerkes auf der interdisziplinären Zusammenstellung der Projektteams. In den vorangegangenen Ausschreibungsrunden beteiligten sich neben Unternehmen insbesondere Forschungseinrichtungen mit den Schwerpunkten Materialwissenschaften, Design und Sozialwissenschaften an den Projektideen und erweiterten das Anwendungsspektrum von smart materials auf zuvor unbeachtete Bereiche

Die Ausschreibungsunterlagen sowie die Projektkriterien können unter beigefügtem Link abgerufen werden.

Scroll to Top