Neue Erkenntnisse in der Krebsforschung gewonnen

Bei Krebserkrankungen führt in 90 Prozent der Fälle nicht der Primärtumor sondern die Metastasen zum Tod. Wie die Verbreitung von Metastasen genau geschieht und wie sie mit Behandlungen beeinflusst werden kann, ist jedoch zum großen Teil noch unbekannt.

Die gewonnene Erkenntnis führt zu neuen Ansätzen in der Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten. Um dies herauszufinden, verknüpften die Forscher Experimente mit Mäusen und Computersimulationen.

Die Ergebnisse sind am 06.11.2017 im Fachjournal PLOS ONE unter dem Titel „Radiotherapy and chemotherapy change vessel tree geometry and metastatic spread in a small cell lung cancer xenograft mouse tumor model“ erschienen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Gero Wedemann
Tel. 03831 457051
gero.wedemann@hochschule-stralsund.de

Scroll to Top