Neue Ausgabe des „standpunkt : sozial“ der HAW Hamburg behandelt die Evaluation von Sozialer Arbeit

Das Thema Evaluation ist in der Sozialen Arbeit in den letzten Jahren immer wichtiger geworden und wird kontrovers diskutiert. Dieses Heft beleuchtet die Facetten, die sich in der konkreten Durchführung von Evaluationen ergeben können. Die neue Ausgabe wirft auch Fragen nach Kenntnisvermittlung im Rahmen von Aus- und Fortbildung in der Sozialen Arbeit auf. Ebenso werden der Stellenwert von Evaluation im Zusammenhang mit der Diskussion über die Leistungsfähigkeit des Sozialstaates diskutiert und einzelne Evaluationsstudien vorgestellt.

Der Fokus liegt hierbei auf dem Vorgehen in der Evaluation und ihrem Rückbezug auf die Soziale Arbeit. Das Heft soll dazu beitragen, über die unterschiedlichen Sichtweisen von Evaluation in der Sozialen Arbeit sowie ihre Möglichkeiten und Grenzen zu diskutieren.

Weitere Themen im Heft sind u.a. die Soziale Arbeit als eigenständige Wissenschaft und ein Plädoyer für ein Sanktionsmoratorium für Bezieher von Arbeitslosengeld II sowie eine Befragung von Erwerbslosen durch Studierende.

Weitere Beiträge behandeln die Situation studierender Eltern mit „Immatrikulationshintergrund“ sowie den Strafvollzug mit Kind unter dem Titel „Mit Mama im Knast“. In den Rubriken „Personalien“ stellen sich neue Mitarbeiter/innen des Departments Soziale Arbeit und Pflege & Management vor. Weiterhin gibt es „Internationales“ sowie „Aktuelle Veröffentlichungen aus den Departments“, Buchbesprechungen und anderes.

Das Heft umfasst 176 Seiten und kann für 5 € (inkl. 2 € Versand) bestellt werden.

Kontakt und Bestellung:
HAW Hamburg
Fakultät Wirtschaft und Soziales
standpunkt : sozial
Alexanderstraße 1
20099 Hamburg
dietrich.treber@sp.haw-hamburg.de

Scroll to Top