Neue Ausbildung zum Case Manager in der Schlaganfallversorgung

Das Projekt wurde auf Initiative der Carus Consilium Sachsen GmbH gestartet und wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Gesamtziel ist die Erarbeitung eines Versorgungskonzeptes, das sektorenübergreifend eine hohe Behandlungsqualität für Schlaganfallpatienten über die Akutversorgung und Rehabilitation hinaus bis zur medizinischen und pflegerischen Nachsorge ermöglicht. Die dabei zu konzipierende Ausbildung dient der Qualifizierung entsprechenden Personals zur praktischen Umsetzung des Versorgungskonzeptes.

Die Akut-Versorgung von Schlaganfallpatienten in der Region konnte im 2007 gegründeten Schlaganfallversorgung Ost-Sachsen Netzwerk (SOS-NET) durch telemedizinische Unterstützung auf hohem Niveau etabliert werden. Für die daran anschließende Versorgung wird ein integrierter Versorgungspfad erstellt, dessen Umsetzung durch eine elektronische Fallakte unterstützt werden soll. Zu diesem Zweck sind die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, die Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management, die AOK PLUS und die Deutsche Telekom AG als Partner am Projekt beteiligt.

Durch die Umsetzung des Versorgungskonzeptes durch speziell ausgebildete Case Manager soll allen Patienten eine gleich hohe Qualität der Behandlung entlang der gesamten medizinischen Versorgungskette ermöglicht werden.
Weitere Informationen:

Dipl.-Volksw. Ronny Martin
Tel.: 0351/463 32980
Email: ronny.martin@di-uni.de

Scroll to Top