Neu: Zertifikatskurs „Einführung in die psychologische Methodenlehre“

Grundlegende Kenntnisse über die wesentlichen Aspekte wissenschaftlich-empirischer Untersuchungen sind für Psychologiestudierende sowie für Psychologen der unterschiedlichsten Fachrichtungen unerlässlich. Doch gerade die Statistik ist es auch, die viele Psychologie-Interessierte daran zweifeln lässt, ob das Studium wirklich das Richtige für sie ist. Denn nicht jeder fühlt sich in der Welt dieses gleichermaßen berüchtigten wie gefürchteten Teilgebiets der Mathematik zu Hause.
Um zu verstehen, wie die wissenschaftliche Psychologie zu ihren Erkenntnissen gelangt, sind solide Kenntnisse der gängigen psychologischen Forschungsmethoden sowie der Statistik jedoch eine wichtige Voraussetzung.

Mit dem viermonatigen Zertifikatskurs „Einführung in die psychologische Methodenlehre“, der Anfang Mai 2018 startet, soll allen, die sich für Psychologie interessieren oder mit dem Gedanken spielen, ein Studium zu beginnen, die Möglichkeit gegeben werden, sich der Statistik anzunähern. Im Rahmen des Kurses lernen Personen, die ein Psychologiestudium ins Auge fassen oder die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit wissenschaftlich-empirische Untersuchungen durchführen und ihre Kenntnisse auffrischen möchten, wie wissenschaftliche Untersuchungen in der Psychologie durchgeführt und ausgewertet werden. Dadurch erhalten sie das notwendige methodische Rüstzeug, um menschliches Erleben und Verhalten wissenschaftlich fundiert erklären, vorhersagen und beschreiben zu können.

Für die Teilnahme gibt es 5 Credit-Points.

Für weitere Fragen rund um den Zertifikatskurs steht der Studienservice der Hochschule gerne Rede und Antwort und informiert zu Förder- oder Finanzierungsmöglichkeiten. Weitere Infos zum Zertifikatskurs „Einführung in die psychologische Methodenlehre“ stehen zur Verfügung unter: https://www.apollon-hochschule.de/aktuelle-news/detail/neu-zertifikatskurs-einfuehrung-in-die-psychologische-methodenlehre/?cHash=1c299aa7dc582333483989c249b8a4ca

Scroll to Top