Naturwissenschaft und Technik hautnah erleben

„Löten bis es blinkt“, Nanogold herstellen und Uniluft schnuppern – das dürfen 40 Schülerinnen beim siebten UniCamp, das vom 2. bis 6. August auf dem Campus der Saar-Uni stattfindet. Die Teilnehmerinnen erleben eine spannende Woche, bei der sie neben vielen Freizeit-Aktivitäten die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik kennenlernen und ihre Talente entdecken können. Eröffnet wird das UniCamp am Montag, dem 2. August, vom leitenden Universitätsdirektor Gerhard Korz und dem Staatssekretär des Bildungsministeriums, Dr. Stephan Körner.

„Das Interesse an der Veranstaltung ist erfreulich groß, so dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Schülerinnen der 8. und 9. Klassenstufe für die Teilnahme am Uni-Camp beworben hatten“, sagt der Vizepräsident für Lehre und Studium, Professor Manfred Schmitt. „Mit dem UniCamp wollen wir Talente entdecken und fördern und den Teilnehmerinnen Studienmöglichkeiten und Berufsbilder in den MINT-Fächern aufzeigen. Mit etwa zehn Prozent sind Frauen in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen nämlich immer noch unterrepräsentiert.“ „Die stetig steigenden Teilnehmer-Zahlen belegen das große Interesse, das auch Mädchen für naturwissenschaftliche und technische Berufe entwickeln können. Das UniCamp eröffnet ihnen spannende Einblicke, das ist gut so. Wir möchten viele junge, gut ausgebildete Frauen für die naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge begeistern, denn die Nachfrage am Arbeitsmarkt in diesen Berufsfeldern steigt immer noch“, so Staatsekretär Stephan Körner.

Während des UniCamps dürfen die Schülerinnen in verschiedenen Workshops selbst experimentieren und erhalten so einen Einblick in die Forschungsfelder der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultäten. Die Kompetenzzentren für Informatik und für Molekulare Medizin sind auch beteiligt.

Los geht’s am Montag in der Physik, wo in verschiedenen Laboren in Kleingruppen praktische Versuche durchgeführt werden. Im SinnTec-Labor der Mechatronik können die Teilnehmerinnen am Dienstag „Löten bis es blinkt“, im Bereich Materialwissenschaft und Werkstofftechnik lernen sie unter anderem, wie man Klebstoffe selbst herstellt. Am Mittwoch stehen ein Roboter-Workshop in der Informatik sowie ein Besuch des Schülerlabors NanoBioLab in der Chemie auf dem Programm, bevor es am Donnerstag zum Kompetenzzentrum Molekulare Medizin nach Homburg geht. Dort dürfen die Schülerinnen unter anderem DNA isolieren. Welche Rolle Mathematik bei der Komprimierung von Musikdateien spielt, lernen die Schülerinnen am Freitag. Danach erfahren sie, wozu man die Bioinformatik braucht. Ein attraktives Rahmenprogramm mit einer Campus-Rallye, Theaterworkshops, einem Grill-Abend und weiteren spannenden Events runden das Programm ab.

Auch in diesem Jahr wird das UniCamp vom Ministerium für Bildung finanziell gefördert. Staatssekretär Stephan Körner wird einen Scheck in Höhe von 6.000 Euro überreichen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Sybille Jung (Gleichstellungsbeauftragte der Universität des Saarlandes)
Tel.: 0681/302 – 57123
E-Mail: unicamp@mx.uni-saarland.de

oder
Annett Emmrich (Zentrale Studienberatung)
Tel.: 0681/302-2247
E-Mail: unicamp@mx.uni-saarland.de
(idw, 07/2010)

Scroll to Top