Natürlich schön und klimaschonend

(djd). Wer heute ein Haus baut oder modernisiert, legt ein besonderes Augenmerk auf eine zukunftsorientierte Wärmedämmung. Denn je besser gedämmt und je luftdichter die gesamte Hülle des Gebäudes ausfällt, desto niedriger und umweltfreundlicher ist auf Dauer der Heizwärmebedarf – egal ob dieser mit fossilen Brennstoffen oder erneuerbaren Energien gedeckt wird. Was man in eine gute Wärmedämmung investiert, spart man bei der Anschaffung neuer Heiztechnik wieder ein, denn diese kann bei geringerem Wärmebedarf deutlich kleiner und preiswerter ausfallen.

EnEV-gerechte Fenster einbauen

Neben Außenwänden und Dach bestimmen Fenster und Türen maßgeblich mit, wie der Energiestandard des Hauses ausfällt. Dreifachverglasungen, wie sie beispielsweise alle Fenstermodelle der „ligno blue“-Serie besitzen, sind heute Stand der Technik. Ihr Wärmedurchgangswert liegt deutlich unter 1,3 W/m²K und ist damit bereits in der normalen Bauart besser als es die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert. Mit zusätzlichen Ausstattungsvarianten können die dreifach verglasten Fenster von rekord Fenster und Türen auch Passivhausniveau erreichen. Diese Fenster beweisen zudem, dass natürliche Materialien und höchste Energieeffizienz kein Widerspruch sein müssen.

Ökologie und Design im Einklang

Die „ligno blue“-Fenster bestehen aus Holz, das Hausbesitzer auch wegen seiner angenehm natürlichen Ausstrahlung und seiner baubiologischen Eigenschaften schätzen. Gut fürs Klima ist der nachwachsende Rohstoff Holz ebenfalls, denn Bäume binden das klimaschädliche Gas CO2 während ihrer Lebensphase und speichern es noch lange darüber hinaus. Aber nicht nur die ökologischen Eigenschaften überzeugen. Holz bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in Form und Farbe. Egal ob Rundbogen- oder Sprossenfenster, ob mehrfarbig lackiert oder natürlich lasiert: Holzfenster bieten ansprechende Designlösungen für jeden Geschmack.

Scroll to Top