Nachhaltige Lebensmittel – Mehrwert für Kunden und Gesellschaft

Mit dem Fachbuch „CSR und Lebensmittelwirtschaft“ legt der CBS-Professor Dr. Christoph Willers als Buchherausgeber ein weiteres wissenschaftliches Werk der Nachhaltigkeitsreihe im Springer Verlag (Reihenherausgeber CBS-Professor Dr. René Schmidpeter) vor.

Die Verlagsankündigung fasst den Inhalt wie folgt zusammen: „Das vorliegende Buch erläutert die Bedeutung des CSR-Ansatzes als Differenzierungskriterium im Wettbewerb für die Lebensmittelwirtschaft. Versierte Fachautoren legen dar, wie Nachhaltigkeit in der Unternehmensstrategie verankert werden kann und Erfolgspotentiale in der Food Value Chain gehoben werden können.“

In seinem Vorwort geht Peter Feller, Geschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. auf die steigende Bedeutung des Nachhaltigkeitsgedankens in der Lebensmittelindustrie ein: „Die Ernährungsindustrie ist eine komplexe und durch kleine und mittlere Unternehmen geprägte Branche. Ebenso vielfältig sind die bestehenden Aktivitäten und Initiativen für nachhaltiges Wirtschaften. Diese reichen von Lieferketten- und Rohstoffmanagement über Energieeffizienz und Abfallvermeidung in der Produktion bis hin zu gemeinsamem sozialen Engagement mit den Kunden.“

Die Einleitung nutzt Professor Willers, um vor einer Überstrapazierung des Begriffs Nachhaltigkeit zu warnen: „Die inflationäre und oftmals inhaltsleere Verwendung der Begriffe „Nachhaltigkeit“ oder „CSR“ in der öffentlichen Kommunikation erschwert den Beteiligten den Umgang mit diesen Konzepten. Für den Einzelnen bedeutet dies, sich ständig auf einem Grat zwischen Hype und Hoffnung zu bewegen. Nicht nur Mitarbeiter hinterfragen die Sinnhaftigkeit der entsprechenden Maßnahmen, sondern insgesamt wird die Umsetzung erschwert. Wie soll ein Konzept umgesetzt werden, ja sogar Teil der strategischen Ausrichtung werden, wenn den Beteiligten nicht klar ist, was überhaupt darunter verstanden wird? Sowohl die Wissenschaft als auch die betrieblichen Praxis stehen hier in der Pflicht, ein einheitliches Verständnis herbeizuführen.“

Reihenherausgeber Professor Schmidpeter wünscht sich eine gesellschaftliche Diskussion des Werks: „Alle LeserInnen sind nun herzlich eingeladen, diese in der Reihe ausgeführten Gedanken aufzugreifen und für die eigenen beruflichen Herausforderungen zu nutzen sowie mit den Herausgebern, Autoren und Unterstützern dieser Reihe intensiv zu diskutieren.“

Das Buch „CSR und Lebensmittelwirtschaft“ ist ab sofort im Handel erhältlich.
ISBN : 978-3-662-47016-9; Preis: 22,99 Euro als eBook; 29,99 Euro als Softcover

Scroll to Top