Mutter-Kind-Klinik Schwabenland als erste Klinik in Deutschland erfolgreich zertifiziert

Sie hat es geschafft. Die Mutter-Kind-Klinik Schwabenland in Dürmentingen ist die erste Mutter-Kind-Klinik in Deutschland, der es gelungen ist, das Paritätische Qualitätssiegel REHA zu erlangen. Das Paritätische Qualitätssystem PQ-Sys orientiert sich an den Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, der weltweit anerkannten Norm für Qualitätsmanagementsysteme DIN EN ISO 9001 und an dem in Europa anerkannten EFQM-Modell für Excellence.

„Jeder hatte zu Beginn so seine eigene subjektive Einstellung, was Qualitätsmanagement und Zertifizierung beinhaltet. Viele Fragen kamen immer wieder auf: Wie setzen wir das alles um, wie nehmen wir unsere Kollegen in der Klinik mit, wie groß ist der Aufwand, was ändert sich in unserem täglichen Arbeitsfeld, werden wir jetzt gläserne Kliniken und haben wir bis jetzt keine Qualität geleistet?“, fragte sich auch Christina Geiselhart, Qualitätsbeauftragte der Einrichtung.

Seit Sept. 2008 arbeitet die Klinik an diesem Ziel. Ein Qualitätsbeauftragter musste her und ab in den Basiskurs. Dem Basiskurs folgten Arbeitstreffen. Dem Arbeitstreffen folgten Arbeitsaufträge und Zeitpläne. „In der Klinik wurde ein Qualitätszirkel mit Mitarbeitern aus allen Abteilungen ins Leben gerufen. Fragen zur Lenkung von Dokumenten und das Protokollwesen mussten geklärt werden. Im Fehler- und Beschwerdemanagement wurden Schulungen für die Mitarbeiter durchgeführt. Immer wieder mussten Vorgehensweisen diskutiert, Verbesserungen eingearbeitet und Mitarbeiter wieder aufs Neue geschult werden. Doch auch die Motivation wuchs.“, so die Qualitätsbeauftragte.

Im Febr. 2011 folgte ein Probeaudit mit einem externen Auditor. Resultat: „Wir mussten feststellen, dass wir manche Vorgehensweise nicht bis zum Ende durchdacht hatten. Hier galt und gilt es nachzuarbeiten. Prozesse, von denen wir glaubten, sie sind abgeschlossen, mussten nochmals in den Blick genommen und diskutiert werden.“ berichtet Christina Geiselhart.

Nach viel, viel Arbeit hat die Klinik am 04. Juli 2011 das Zertifikat ablegen können. Der Anfang ist vollbracht, doch die Qualitätsentwicklung wird weiter gehen. Die Gültigkeitsdauer des Paritätischen Qualitätssiegels beträgt drei Jahre. Danach muss eine erneute Systemprüfung stattfinden, um das Qualitätssiegel auf weitere drei Jahre zu verlängern. Und es werden jährlich zudem kleinere Überprüfungen stattfinden.

Über die Mutter-Kind-Klinik Schwabenland in Dürmentingen 
Die Mutter-Kind-Klinik Schwabenland gehört zur Kur + Reha GmbH in Freiburg i. Br., einer gemeinnützigen Tochtergesellschaft des DPWV, LV Baden-Württemberg. Sie ist spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen, Adipositas und emotionalen Störungen. Therapieschwerpunkte bei Kindern sind Entwicklungsstörungen, Verhaltens- und emotionale Störungen wie ADS, HKS sowie Adipositas. Die Mutter-Kind-Klinik Schwabenland verfügt über 39 großzügige Zwei-Raum-Familienappartements. Zur räumlichen Ausstattung gehören unter anderem ein Hallenbad, ein separates Kinderspielhaus, eine Sauna, eine Lehrküche und ein Therapiebauernhof.

Scroll to Top