Multipler Sklerose“: Zweiter Chat mit Experten

Der niedergelassene Neurologe Dr. med. Stefan Ries aus Erbach und die MS-Pflegekraft Anna Stadtmüller aus Rottenberg verfügen über langjährige Erfahrungen in der Betreuung von MS-Patienten und sind mit vielen Problemen vertraut, die bei der Selbstinjektion eines Medikaments auftreten können. Häufige Fragen der Patienten sind zum Beispiel: Wie gelingt es am besten, die Hemmschwelle, sich selbst eine Spritze zu setzen, immer wieder zu überwinden? Was hilft bei stark ausgeprägter Angst vor dem Spritzen? Ist es wirklich nötig, dass ich jahrelang spritzen muss? Darüber hinaus geben sie Auskunft zu Neuheiten für eine einfache und angstfreie Anwendung, mehr Komfort und Unabhängigkeit bei der Injektion.

Um teilnehmen zu können, ist eine kurze Anmeldung auf www.spritzen-bei-ms.de notwendig. Die Fragen werden direkt beantwortet, im Anschluss erhalten die Teilnehmer eine Zusammenfassung des Chats mit den wichtigsten Beiträgen und weiteres Informationsmaterial zum Thema MS. Die Fragen und Antworten stehen dann auch zum Download auf der Internetseite bereit.

Multiple Sklerose ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, die vorwiegend im jüngeren Erwachsenenalter beginnt. In Deutschland sind etwa 122.000 Menschen betroffen. MS ist nicht heilbar, doch durch eine frühzeitige und konsequente Behandlung können längere schubfreie Phasen und ein milderer Behandlungsverlauf erreicht werden.

Weitere Informationen zum Chat oder zum Thema MS sind unter
abrufbar.

1.965 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.
__
Pressemeldungen der Merck Serono GmbH werden zeitnah im Internet unter www.merckserono.de veröffentlicht.

Die Merck Serono GmbH ist eine eigenständige Tochtergesellschaft der Merck-Gruppe mit Sitz in Darmstadt. Das Unternehmen ist im Januar 2010 aus der Fusion der Merck Pharma GmbH und der Serono GmbH hervorgegangen. Innerhalb der Sparte Merck Serono ist die Merck Serono GmbH für Marketing und Vertrieb von verschreibungspflich-tigen Originalarzneimitteln in Deutschland verantwortlich.

Merck Serono
Merck Serono ist die Sparte von Merck für verschreibungspflichtige Originalarzneimittel mit Hauptsitz in Genf, Schweiz. Merck Serono erforscht, entwickelt, produziert und ver-marktet sowohl innovative Biopharmazeutika als auch Medikamente aus kleinen Molekülen, um Patienten bei Erkrankungen mit hohem therapeutischen Bedarf zu helfen. In Nordamerika (Vereinigte Staaten und Kanada) werden die Geschäfte unter dem Namen EMD Serono geführt. Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs, Multipler Sklerose, Unfruchtbarkeit sowie metabolischen und kardiometabolischen Erkrankungen zugute kommen. Mit jährlichen F&E-Investitionen in Höhe von 1 Mrd. € engagiert sich Merck Serono für den Ausbau des Geschäftes in Therapiebereichen mit hohem Spezialisie-rungsgrad, wie z. B. Neurologie und Onkologie, aber auch in neuen Therapiebereichen, die sich potenziell aus der eigenen Forschung und Entwicklung im Bereich Autoimmun- und Entzündungserkrankungen ergeben können.

Merck
Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,6 Mrd € im Jahr 2008, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die an-nähernd 33.000 Mitarbeiter in 60 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.
(idw, 02/2010)

Scroll to Top