Motorradmarkt 2012: Leichter Zuwachs

(dmd). Der Markt der Motorräder wächst kontinuierlich. Insgesamt wurden 2012 127.680 Zweiräder über 125 ccm verkauft. Laut dem Industrie-Verband Motorrad (IVM) wuchs der Absatz damit um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Den größten Anteil nach Klassen konnten 2012 wieder die Motorräder mit 85.275 Einheiten verbuchen, ein Plus von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Kraftroller legten um 5,6 Prozent auf 11.415 Fahrzeuge zu. Federn lassen mussten hingegen Leichtkrafträder mit minus 8 Prozent auf 10.782 Einheiten und Leichtkraftroller mit minus 5,3 Prozent auf 20.208 Neuzulassungen. An der Zulassungshitparade änderte sich wenig. Weiterhin die Nummer 1 in Deutschland ist die BMW R 1200 GS mit 6.641 verkauften Einheiten.

Und das, obwohl der Bestseller in diesem Jahr einen Nachfolger erhält. Dahinter folgt die Kawasaki ER-6n mit 2.445 Zulassungen. BMW bleibt die beliebteste Zweirad-Marke: 16,1 Prozent Marktanteil halten die Bayern in Deutschland, dahinter folgt Honda mit 13,7 Prozent. Bei den Rollern führt Piaggio die Neuzulassungsstatistik an. Die Vespa GTS-300 Super verkaufte sich vergangenes Jahr am häufigsten, dahinter folgt die MP3-500 und der Beverly 350 Sport Touring.

Scroll to Top