Modernisierungsstau im Eigenheim

(djd). Es gibt wohl keinen Eigenheimbesitzer oder Mieter, der sich nicht über die stetig steigenden Kosten für Heizung und Strom ärgert. Dabei lässt sich der Energiebedarf der eigenen vier Wände durch viele Maßnahmen selbst verringern, vom Umstieg auf sparsame Haushaltsgeräte bis hin zu einem effizienteren Heizen. Getan wird allerdings noch zu wenig: Von den 14,8 Millionen Wohneinheiten in Deutschland sind über zwölf Millionen nicht oder nur gering modernisiert, so eine Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen. Insbesondere rund um die Wärmeerzeugung ist das Sparpotenzial enorm.

Einfach und schnell sanieren

Viele Eigentümer scheuen eine Heizungsmodernisierung, weil sie Baulärm und Schmutz fürchten. Dabei ist heutzutage längst eine Sanierung auf sanfte Art möglich. „Der Austausch der Heizungsanlage bedeutet nicht mehr, dass das Eigenheim zur Großbaustelle wird. Sparsame Flächenheizungen lassen sich heute einfach und schnell im Trockenbauverfahren nachrüsten“, erklärt der Diplom-Physiker und Uponor-Heizungsexperte Sven Petersen. So lässt sich eine Modernisierung beispielsweise mit dem System „Renovis“ Zimmer für Zimmer realisieren – immer dann, wenn ohnehin eine Renovierung geplant ist.

Sparsame Flächenheizung

Die alten Radiatoren werden dabei durch eine Flächenheizung für die Wand ersetzt. Die Elemente werden im Trockenbau einfach auf dem vorhandenen Mauerwerk befestigt, auch eine Installation unter der Decke ist möglich. Erfahrene Fachhandwerker können auf diese Weise bis zu drei Zimmer pro Tag installieren. Unter http://www.uponor.de/renovierung gibt es ausführliche Informationen. Nach der Montage der Flächenheizung, die mit dem Unterbau insgesamt rund fünf Zentimeter umfasst, können die Elemente ganz nach Wunsch tapeziert, verputzt oder gestrichen werden. Die Wärme aus der Wand wird dabei als ebenso behaglich empfunden wie die einer Fußbodenheizung. Dank der niedrigen Vorlauftemperatur lässt sich gegenüber der klassischen Heizung der Energiebedarf um bis zu zwölf Prozent senken.

Scroll to Top