Mobilität bis ins hohe Alter

Unsere Mobilität und Selbstständigkeit sind hohe Güter, die man erst zu schätzen weiß, wenn sie einmal eingeschränkt sind. Das muss noch nicht einmal etwas mit dem Alter zu tun haben. Wer sich schon einmal ein Bein gebrochen hat, der wird wissen, dass Treppen zu einem unüberwindbaren Hindernis werden können. Die meisten Wohnungen und Häuser nehmen darauf aber keine Rücksicht. Die Lösung wäre, barrierefrei zu wohnen – doch das ist heute noch die Ausnahme. Wer hier schon frühzeitig vorsorgen möchte und so auch für das Alter gewappnet ist, der kann mit einem Treppenlift für ausreichende Mobilität in vielen Lebenssituationen sorgen.

Barrierefreies Wohnen ist keine Zauberei

Hört man von Treppenliften, ist man zuerst geneigt, diese mit dem Alter in Verbindung zu bringen. Doch auch junge Menschen können von einem barrierefreien Wohnen profitieren. Erkrankungen und Verletzungen halten sich nicht an Altersbeschränkungen. Ein Treppenlift wie von Hawle kann dabei ein unverzichtbares Hilfsmittel sein. Dadurch kann man bequem und sicher von einem Stockwerk ins nächste gelangen. Selbst wenn nur einige wenige Stufen überwunden werden müssen, die Stolpergefahren sind beseitigt. Ob für gerade oder gebogene, für breite oder schmale oder auch für sehr steile Aufgänge – für jede bauliche Situation gibt es den passenden Treppenlift.

Der Treppenlift zum Wohnstil

In erster Linie sollte ein Treppenlift funktional sein. Allerdings legt man heute auch besonderen Wert auf das Aussehen: Ein Lift sollte somit zum Wohnstil passen. Dafür sorgen zahlreiche Ausführungen, unterschiedliche Bezüge und viele Farben, die man individuell und nach dem eigenen Ermessen aussuchen kann. So kann man sich beim Sitzbezug für pflegeleichten Kunststoff ebenso entscheiden, wie für weiches Velours oder hochwertiges Leder.

Die Pflegeversicherung zahlt

Unter bestimmten Voraussetzungen kann sogar die Pflegeversicherung Zuschüsse für den Einbau eines Treppenlifts leisten. Wer diese Zuschüsse erhält, wo man den Antrag stellt und ob man sogar nach einem Einbau die Förderung erhält, das kann man in einer neuen Infobroschüre erfahren, die es kostenlos auf der Seite http://www.hawle-treppenlifte.de gibt. Zudem erhalten Interessenten unter der kostenfreien Telefonnummer 0800-8223338 weitere Informationen.

Scroll to Top