Mobil bleiben und Geld sparen

(djd). Sie gehören lange noch nicht zum alten Eisen: Wer heute zu den Senioren zählt, will sein Leben genießen und vieles erleben, wofür in früheren Jahren die Zeit und vielleicht auch das Geld fehlte. Mobilität und damit auch das eigene Auto sind dabei besonders wichtig. Meist stellt dieser Wunsch finanziell kein Problem dar, da jetzt lange Erspartes wie Lebensversicherungen oder Banksparpläne frei werden. Dennoch lohnt es sich, über eine günstige Finanzierung nachzudenken. Gerade die Drei-Wege-Finanzierung, wie sie beispielsweise die Volkswagen Bank anbietet, bietet große Vorteile – insbesondere für Senioren.

Finanzieren oft günstiger als bar zahlen

Mit dem Ende des Berufslebens gönnen sich viele Fahrer ein neues Auto. Dabei verzichten gerade Käufer über 60 oft auf eine Kfz-Finanzierung und bezahlen ihr Auto bar. Wer stattdessen sein neues Auto günstig finanziert, dem bleibt sein Erspartes für ein angenehmes Leben oder zur Erfüllung lang gehegter Träume und Pläne. Und er spart zusätzlich bares Geld, fand die angesehene Zeitschrift „Finanztest“ heraus. „Günstiger als bar“ lautet ein aktuelles Testergebnis (Heft 03/2013).

Die Verbraucherschützer suchten den sparsamsten Weg zum neuen Auto. Das Resultat: Die Zinsen von Autobanken sind historisch niedrig und deren Angebote nicht nur besser als die der Hausbanken. Die Finanzierung über eine Autobank kann sogar vorteilhafter sein als der Barkauf. Dabei schnitten Angebote der Volkswagen Bank bei „Finanztest“ besonders gut ab.

Drei-Wege-Finanzierung für Senioren besonders vorteilhaft

Kurze Laufzeiten und viel Flexibilität – das macht die Drei-Wege-Finanzierung über eine Autobank für Senioren ideal. Hier kann der Käufer am Ende der drei- bis fünfjährigen Laufzeit frei entscheiden, ober er mit der verbleibenden Schlussrate den Wagen ablösen und übernehmen will, für die Schlussrate eine günstige Anschlussfinanzierung abschließt oder das Auto zurückgibt und ein neues auswählt.

Neben günstigen Raten profitiert der Käufer von einem hohen Maß an Flexibilität, und das zahlt sich gerade für ältere Käufer aus: So können sie den neuen Wagen erst einmal auf seine Seniorenfreundlichkeit testen oder ihn flexibel ihrer jeweiligen Lebenssituation anpassen. Denn vielleicht will man sich mit 60 noch den Fahrspaß eines Golf Cabrio gönnen, und fünf Jahre später ist der Golf Plus mit höherem Einstieg und gutem Überblick das geeignetere Fahrzeug.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.volkswagenbank.de.

Scroll to Top