Mitbringsel für die Sommerparty

(djd) . Die Abende werden länger und wärmer – und schon häufen sich Einladungen wie „Komm‘ doch bei uns noch zum Grillen vorbei.“ Auf die Frage, was man denn beisteuern soll, schütteln alle heftig den Kopf. Das Tiefkühlfach sei voll, man solle einfach nur gute Laune mitbringen. Die Idee mit dem hausgemachten Nudelsalat kann man spätestens jetzt getrost aus dem Hinterkopf streichen. Auch Blumen sind keine besonders gute Idee: Die wachsen sowieso im Garten. Irgendeine andere Kleinigkeit muss her, deshalb sollte man ich eben mal im Internet umschauen, zum Beispiel unter http://www.geschenktipp-portal.de.

Die Gastgeber verwöhnen

Vielleicht hantieren die Gastgeber ja noch mit einer alten Grillzange aus Metall, die sie irgendwann nur noch mit dem Topflappen von Oma anfassen können. Da wäre ein Grillset von der Zange bis zum Pinsel für die Marinaden eine schöne Idee. Villeroy & Boch hat viele Tischlein-deck-dich-Ideen, die gut zum rustikalen Gartenambiente passen – von Geschirr bis zum Besteck. Eine lustige Idee ist dagegen ein kleiner Mikrowellen-Eierkocher von WMF, der aussieht wie ein eierköpfiger Feuerwehrmann. Ei und Wasser verschwinden im Innenleben der Figur „McMicro“ einfach unter dem Helm.

Spaß für die Kinder

Die Kinder der Gastgeber freuen sich garantiert über Plüschtiere, die einem alles nachplappern. „The Chatback Roffle Mates“ gibt es als Hund, Katze und Äffchen. Sie bezaubern zuerst mit ihrem großen Schlafzimmerblick – und dann bringen sie einfach nur Spaß. Wenn das neue Frauchen oder Herrchen aufhört zu sprechen, wird den Tieren ziemlich schnell langweilig und sie schlafen schnarchend ein. Alternativ kann man den Kindern des Hauses auch etwas Praktisches mitbringen: etwa bunte Brotdosen für die Schule, in die ein Kühlakku passt, damit das gesunde Schulfrühstück immer frisch und knackig bleibt.

Scroll to Top