Mit Mundgeruch sinken die Chancen aufs Karnevals-Bützchen – was hilft?

(mpt-187). Nicht nur in den Karnevalsmetropolen am Rhein wird in der „fünften Jahreszeit“ rund um den Rosenmontag wieder geschunkelt, getanzt und gelacht. Zum Vergnügen gehört auch das Verteilen des einen oder anderen „Bützchens“ dazu. Wer unter Mundgeruch leidet, hat allerdings deutlich schlechtere Chancen auf einen Kuss. Das ergab eine TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen ( http://www.ergodirekt.de ). 69 Prozent der Befragten empfanden schon einmal Ekel, wenn sie mit einem Gegenüber redeten, der stark aus dem Mund roch. Nur 30 Prozent der Befragten waren noch niemals in einer solchen unangenehmen Situation.

Was hilft gegen Mundgeruch: gute Mundhygiene

Etwa jeder vierte Bundesbürger dürfte gelegentlich, jeder sechste Deutsche sogar auf Dauer unter Mundgeruch leiden. Was hilft nun gegen Mundgeruch? In 90 Prozent der Fälle sind Bakterien in der Mundhöhle für schlechten Atem verantwortlich. Mit der richtigen Mundhygiene kann man sie dauerhaft vertreiben. Professor (i. R.) Dr. med. dent. Thomas Kerschbaum von der Universität Köln empfiehlt, zweimal pro Tag die Zähne mit System mit einer Zahncreme, die Fluorid enthält, zu bürsten. Einmal pro Tag sollte Interdentalraumhygiene auf dem Programm stehen. Eine zusätzliche sinnvolle Maßnahme sei der Einsatz eines Zungenreinigers, mindestens einmal jährlich sollte der Zahnarzt aufgesucht werden.

Das Gebiss sollte „kussfreundlich“ sein

Für ein Gebiss, das „kussfreundlich“ ist und strahlt, gibt es heute moderne Zahnmedizin. Voraussetzung: Diese Zahnmedizin muss auch erschwinglich sein. Denn wenn höherwertige Maßnahmen notwendig werden, müssen schnell zusätzliche Kosten von bis zu einigen Tausend Euro pro Zahn übernommen werden. Mit einer Zahnzusatzversicherung erhalten Patienten, die in einer gesetzlichen Krankenkasse sind, quasi den Status eines Privatpatienten. Sie sichern sich damit den bestmöglichen Standard zu vertretbaren Kosten. Von den Ergo Direkt Versicherungen beispielsweise gibt es Zusatzpolicen, welche Zahnersatz- und Zahnerhalt-Bausteine möglichst optimal kombinieren.

Scroll to Top