Mit Moselblick und Weingenuss

(djd). 19 malerische Orte, eine der schönsten Flusslandschaften Deutschlands, leckerer Wein und eine Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten: Urlaubern wird in der Ferienregion Römische Weinstraße viel geboten. Vor allem Bewegungshungrige, die Radel- und Wanderspaß gerne mit kulinarischen Genüssen verbinden, fühlen sich hier wohl. Die Auswahl an Wander- und Radwegen ist groß und führt Aktive nicht nur entlang der idyllischen Flusstäler von Mosel, Saar und Ruwer, sondern auch hinauf in die Höhen von Eifel und Hunsrück. Zahlreiche Winzerhöfe und Straußwirtschaften laden unterwegs zu einem Gläschen Rebensaft, einer Winzervesper und anderen regionalen Spezialitäten ein.

Premiumwanderwege mit Ausblick

Auf den abwechslungsreichen Rundwanderwegen mit insgesamt 350 Kilometern Länge fällt es Wanderfreunden leicht, den Alltag hinter sich zu lassen. Die vielseitigen Wege verbinden die Ortschaften und Sehenswürdigkeiten zwischen Schweich und Trittenheim miteinander und halten für jeden Gast die passende Tour bereit. Tolle Erlebnisse für sportliche Wanderer verspricht zum Beispiel der Premiumwanderweg „Extratour Mehringer Schweiz“. Die 13,5 Kilometer lange Strecke rund um den Ort Mehring bietet abenteuerliche Kletterpartien und faszinierende Ausblicke auf das Moseltal.

Jede Menge Abwechslung wird Wanderfans auch auf der 20 Kilometer langen „Extratour Zitronenkrämerkreuz“ rund um die Orte Mehring, Pölich, Schleich und Ensch geboten. Viele Landschaftswechsel, Weitblicke in den Hunsrück und die Eifel, kurze Kraxeleien im Hang über der Mosel und beeindruckende Flusspanoramen gehören dazu. Sehenswürdigkeiten entlang des mit dem deutschen Wandersiegel ausgezeichneten Weges sind beispielsweise die römische Wasserleitung in Pölich oder das Gedenkkreuz, nach dem der Weg benannt ist.

Wandervergnügen auf dem neuen Moselsteig

Ein besonderes Wanderschmankerl erwartet Urlauber ab April 2014 mit dem neuen Moselsteig. Der Fernwanderweg folgt dem gesamten Mosellauf vom deutsch-französischen Grenzort Perl bis nach Koblenz. Auf 365 Kilometern Länge erleben Wanderer die vielfältige Mosel- und Weinkulturlandschaft, gelangen zu den schönsten Aussichtspunkten, Naturerlebnissen und Sehenswürdigkeiten dieser geschichtsträchtigen Region. Mehr als 40 Kilometer des Moselsteigs verlaufen auf dem Gebiet der Römischen Weinstraße und drei Ortschaften der Region – Schweich, Mehring und Leiwen – gehören zu den offiziellen Etappenorten. Wer möchte, kann vom Moselsteig aus Abstecher auf die beiden Extratouren „Zitronenkrämerkreuz“ und „Mehringer Schweiz“ unternehmen. Ab Juni 2014 eröffnet sich mit dem Premiumrundwanderweg „Longuicher Sauerbrunnen“ eine weitere Möglichkeit zu einem „Seitensprung“.

Radlerparadies für Genussradler und Sportliche

Wer die schönen Landschaften und Orte lieber mit dem Drahtesel erkunden will, kommt auf dem gut ausgebauten Radwegenetz ebenso auf seine Kosten. Ein besonders schöner Streckenabschnitt entlang des Moselradwegs bringt Radfans beispielsweise von Schweich aus bis ins 51 Kilometer entfernte Bernkastel-Kues. Moselabwärts können Genussradler entlang des Moselradwegs und Saarradwegs bis ins 38 Kilometer entfernte Saarburg oder in das 57 Kilomter entfernte Mettlach radeln. Radausflüge lassen sich auch prima mit einer Schifffahrt auf der Mosel verbinden. Zudem können einzelne Abschnitte mit Radelbussen (http://www.regioradler.de) zurückgelegt werden.

Abwechslungsreiche Mountainbike-Strecken

Sportliche Fahrer finden auf dem 200 Kilometer langen Mountainbike-Streckennetz (http://www.mountainbiking-mosel.de) mit Höhenunterschieden von 718 bis 2.119 Metern ebenso jede Menge Möglichkeiten. Die fünf ausgewiesenen Strecken sind zwischen 27,9 und 76,3 Kilometer lang und führen über die Ausläufer von Eifel und Hunsrück. Traumhafte Ausblicke ins Moseltal sind inklusive. Mutige Radler können im 2013 eröffneten Mountainbiketrailpark Mehring ihr Können testen.

Ausführliche Informationen zu allen Wander- und Radwegen gibt es bei der Tourist-Information Römische Weinstraße unter Telefon 06502-93380 und unter http://www.roemische-weinstrasse.de.

Zeit für Besichtigungen und zum Feiern

Für welche Rad- oder Wandertouren man sich auch immer entscheidet: Genügend Zeit für Besichtigungen, zum Einkehren und Feiern sollte man sich lassen. Schließlich brachten die Römer nicht nur den Wein ins Moselland, sondern sie hinerließen auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten. Die römischen Villen in Longuich und Mehring, die über 1.800 Jahre alte Wasserleitung in Pölich oder die historischen Kelteranlagen entlang der Mosel sind nur einige davon. Und da Wein, Kultur und Feiern an der Römischen Weinstraße zusammengehören, können sich Gäste natürlich auch auf viele Wein- und Dorffeste freuen.

Scroll to Top