Mit guter Sicht komfortabel durch den Winter

(djd). Eiskratzen an den Autoscheiben ist ein „Wintersport“, auf den die meisten wohl liebend gern verzichten würden. Wer über keine Garage verfügt, sondern zu den Laternenparkern zählt, kommt nach Frostnächten aber nicht um das lästige Übel herum. Gründlich sollte man dabei vorgehen: Ein kleines Guckloch reicht keinesfalls aus, um sich sicher durch den Straßenverkehr zu bewegen. Wer dabei erwischt wird, muss sogar mit einem Bußgeld rechnen. Besser und vor allem sicherer ist es, auf eine bequemere Alternative umzusteigen. „Standheizungen lassen sich in fast jedem Fahrzeug nachrüsten und sorgen zur Wunschzeit für freie Sicht und ein angenehm vorgewärmtes Fahrzeuginnere“, betont Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Individueller Komfort

Eine Standheizung erhöht dauerhaft die Sicherheit und den Komfort beim Autofahren im Winter. Besonders praktisch sind Systeme, die sich individuell den Wünschen des Fahrers anpassen lassen – ganz einfach per Smartphone-App: Bei „Webasto Individual Select“ beispielsweise stehen gleich drei Betriebsvarianten zur Auswahl. So eignet sich zum Beispiel der Modus „Innenraum“, um für kürzere Strecken die Scheiben zu enteisen und den Innenraum zu erwärmen. Da der Betrieb der Standheizung Batteriestrom verbraucht und dabei die Faustformel „Heizzeit = Fahrtzeit“ gilt, damit die Batterie sich wieder aufladen kann, ist die notwendige Heizzeit bei dieser Lösung kürzer.

Eisfrei in 15 Minuten

Während der Woche ist morgens die Zeit knapp und die Autofahrt zur Arbeit häufig kürzer als 30 Minuten – der Innenraum-Modus genügt also. Am Wochenende steht der Familienausflug zum Ski- oder Schlittenfahren auf dem Programm – bei längeren Strecken empfiehlt sich die Motorvorwärmung. Und dann gibt es noch eine spezielle Lösung für Kurzstreckenfahrer: Mit „Webasto Individual Quick“ wird bei einer Außentemperatur von bis zu minus zehn Grad die Scheibe binnen einer Viertelstunde enteist und der Innenraum erwärmt. Mehr Informationen zu den einzelnen Lösungen gibt es bei Kfz-Fachbetrieben – unter http://www.standheizung.de findet man deren Adressen in der Nähe.

Scroll to Top