Mit GPS auf dem richtigen Weg

(djd). Deutschland ist Wanderland. Ob in hochalpinen Regionen, Mittelgebirgen oder Flusslandschaften: Mit einer Gesamtlänge von mehr als 200.000 Kilometern ist das deutsche Wanderwegenetz ein großer Tummelplatz für Bewegungshungrige. Eine 2010 veröffentlichte Grundlagenuntersuchung des Deutschen Wanderverbands und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hat den Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern genau unter die Lupe genommen und unter anderem herausgefunden, dass sich 46 Prozent der Wanderer ausschließlich auf die Beschilderung am Wegesrand verlassen.

Abseits ausgetretener Pfade

Trotzdem werden elektronische Informations- und Orientierungssysteme wie GPS (Global Positioning System) immer beliebter. Sie helfen, sich auch abseits der ausgetretenen Pfade zurechtzufinden. Dazu braucht der Wanderer ein Handgerät, das dank Satellitenunterstützung immer den aktuellen Standort und die zurückgelegte Distanz angeben kann, sowie ein elektronisches Kartenwerk. Am heimischen PC wird die Route vorab anhand von Wegpunkten, sogenannten Tracks, erstellt und anschließend auf das Handgerät übertragen. Digitale Karten gibt es inzwischen für ganz Deutschland. Erwerben kann man sie etwa beim Deutschen Alpenverein (DAV). Frei zugänglich – aber auch nicht ganz lückenlos – sind dagegen die Karten von OpenStreetMap (OSM). Kostenlose Tourentracks gibt es inzwischen aber auch bei den Tourismus-Informationen zahlreicher Regionen und Orte.

Alles rund ums Wandern

Das Themenspecial „Wandern“ auf dem virtuellen Marktplatz http://www.reisemesse.de bietet mehr Informationen zum GPS-Wandern. Interessierte können sich dort umfassend über die Möglichkeiten und Grenzen der GPS-Technik sowie zu vielen anderen Aspekten des Trendsports Wandern informieren. Auch beim Onlineportal http://www.rund-ums-wandern.de ist der Name Programm. Dort stellen sich unter anderem Regionen wie Saar-Obermosel vor, die Koordinatengitter für GPS-Nutzer zur Verfügung stellen. Außerdem bietet die Webseite einen umfassenden Überblick über verschiedene Wanderregionen von Südtirol bis nach Norddeutschland.

Scroll to Top