Mit einer Trennwand den Wohnraum neu gestalten

(mpt-14/49589a). Eine alte Wohnung mag Charakter haben, ein einzigartiges Ambiente oder schlicht die passende Lage. Was sie aber in vielen Fällen nicht hat, ist der passende Grundriss. Neue Lebensumstände können Umbauten notwendig machen, etwa wenn ein zusätzliches Kinderzimmer oder ein Homeoffice benötigt werden. Vielleicht braucht es auch eine Abstellkammer oder einen begehbaren Kleiderschrank, um künftig für mehr Ordnung zu sorgen. Im Trockenbauverfahren lassen sich viele räumliche Veränderungen schnell und einfach realisieren: Ambitionierten Heimwerkern steht dazu ein Komplettsystem für Trennwände mit wohnfertiger Oberfläche zur Verfügung, bei dem viele der sonst nötigen Arbeitsschritte wegfallen.

Ein neuer Grundriss muss her

So sind die Wandoberflächen bei Perfectwall von Knauf bereits fertig gestaltet. Die Wände werden einfach auf eine vorab montierte Unterkonstruktion aus Metallprofilen geklebt. Beschichtet sind die Platten mit einem UV-beständigen Digitaldruck, der sich einfach reinigen lässt. Im Internet sind bereits zahlreiche Anleitungsvideos abrufbar. Wer die Trennwand (knauf-perfectwall.de) selbst montieren möchte, braucht dazu nur die folgenden sieben Schritte einzuhalten.

Trennwände in sieben Schritten

1. Unterkonstruktion: Damit wird die Grundlage geschaffen, indem sie mit Boden und Decke verschraubt werden.

2. Anschließend werden im selben Abstand die Profile eingesetzt.

3. Darauf folgen die Befestigungsstreifen, die sogenannten Zips. Auf diesen finden dann ihre Gegenstücke, die Caps, ihren Platz. Deren Aufgabe ist es, die Platten so lange zu fixieren, bis der Kleber trocken ist.

4. Anschließend wird der Spezialkleber an den Profilkanten ordentlich und sauber aufgetragen.

5. Im nächsten Schritt werden die Wandboards aufgeklebt und mit Zips und Caps fixiert. Auf diese Weise steht genügend Druck, um die Platten fest miteinander zu verbinden. Dabei ist es besonders wichtig, sauber und exakt zu arbeiten, um im Anschluss ein gutes Ergebnis zu erhalten.

6. Nun heißt es warten. Der Kleber benötigt zum vollständigen Trocknen sechs Stunden.

7. Zuletzt werden Zips und Caps an der Sollbruchstelle entfernt. Die Wand steht jetzt sicher und fest im Raum.

Trennwände im passenden Design

Um möglichst jeden Geschmack zu treffen, gibt es die Wände in zwölf modernen Designs. Eher verspielte Muster wie der „Märchenwald“ eignen sich zum Beispiel für das Kinderzimmer. Für das zeitgemäße Jugendzimmer ist beispielsweise „Betonlook Skyline“ empfehlenswert. Mit den passenden Befestigungsmaterialien können auch schwere Gegenstände an der Trockenbauwand angebracht werden. Für Objekte bis fünf Kilogramm reichen einfache Befestigungsschrauben. Schwerere Objekte bis etwa zehn Kilogramm sollten mit Gipsplattendübeln, Objekte bis 35 Kilo mit Hohlraumdübeln befestigt werden.

Scroll to Top