Mit dem Fahrrad an die Ostsee

(djd). Ozeanriesen bestaunen an der Kieler Förde, mit dem Fahrrad Land und Leute kennen lernen, abschalten im Strandkorb – im Herbst zeigt sich Schleswig-Holsteins Ostseeküste von einer ihrer schönsten Seiten. Ein besonderes Highlight ist die Maritim-Route durch die Ostsee-Region Probstei.

In Laboe geht’s los

Direkt an der Kieler Förde liegt das Ostseebad Laboe. Von hier aus startet die rund 60 Kilometer lange Maritim-Route, alle Informationen dazu gibt es unter http://www.probstei.de. Allerdings dürfte es ein Weilchen dauern, bis man tatsächlich in die Pedale tritt. Es gibt einfach zu viel zu sehen: kleine und große Segelyachten, Frachtschiffe, Fähren und auch einige Kreuzfahrtriesen – sie alle kommen hier vorbei, um die Querverbindung zwischen Nord- und Ostsee zu passieren. Ein Spektakel, das selbst erfahrene Seebären immer wieder fasziniert. Wer sich von diesem Anblick schließlich doch losreißen kann, kann ein paar Meter weiter die U-995, das gigantische U-Boot am Marine-Ehrenmal, besichtigen. Nach der Erkundung der engen Gänge tut die frische Ostseeluft doppelt gut. Und nun kann’s auch endlich losgehen, immer am Meer entlang. Die meisten Routen sind eben und lassen sich auch mit Anhänger problemlos bewältigen.
Erstes Ziel auf der Route: Der Ort Stein mit seiner Steilküste und der Bademole.

Frischer Fisch und weite Felder

Die nächste Station der Radtour ist Wendtorf. Hier wartet neben frischem Fisch direkt vom Kutter der Museumshafen mit seinen vielen Geschichten und Anekdoten. Zum Beispiel über die Seglerin Beeke Sellmer, die 1857 die erste Fährverbindung nach Kiel anbot. Bei Flaute mussten die Passagiere rudern. Da ist Radfahren doch angenehmer. Ein weiteres Etappenziel ist das Ostseebad Schönberg mit seiner 260 Meter langen Seebrücke. An der Promenade findet sich immer ein hübsches Plätzchen, an dem man sich die Pause bei Eis oder Fischbrötchen schmecken lassen kann. Vorbei an Feldern und Salzwiesen führt die Tour danach ins Landesinnere an den Selenter See und schließlich zurück nach Laboe – wo schon die nächsten Ozeanriesen ihre Reise zwischen den Meeren antreten.

Scroll to Top