Mindestlohn, Verbraucherschutz, Global Food: Leibniz fördert DIW-Projekte

Ebenfalls gefördert wird der von DIW-Abteilungsleiter Tomaso Duso initiierte Leibniz-WissenschaftsCampus „Berlin Centre for Consumer Policies“, der Ökonomen, Juristen, Politik- und Lebenswissenschaftler von sieben Berliner Institutionen zu den Themen Wettbewerbs-, Steuer- und Verbraucherschutzpolitik zusammenbringen soll. Ein Forschungsprojekt des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) im DIW Berlin untersucht die Folgen des Mindestlohns in Deutschland. „Die Förderung dieser Projekte ist ein großer Erfolg und zeigt die thematisch breite Aufstellung unseres Instituts“, sagt DIW-Präsident Marcel Fratzscher.

Scroll to Top