MHH lädt zum Pressegespräch zur Kinderintensivpflege ein

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) kann nicht alle Betten auf ihrer Kinderintensivstation belegen, da es an Intensivpflegekräften fehlt. Dr. Michael Sasse, Leiter der Kinderintensivstation, betont, dass seine Station 298 schwerkranke Kinder nicht aus anderen Krankenhäusern übernehmen konnte.

Warum die Kindernotfallversorgung auch an der MHH gewährleistet ist, mit welchen Mitteln die Hochschule dem Pflegekräftemangel entgegenwirkt und warum die MHH kein Einzelfall ist, wollen Ihnen die MHH-Expertinnen und -Experten bei einem Pressegespräch erläutern, das am

+ Montag, 22. Oktober 2018
+ um 12 Uhr
+ im Konferenzraum an der MHH-Lounge am Haupteingang (Bettenhaus, Ladenstraße, gegenüber der Information)
beginnt.

Ihre Gesprächspartner werden sein
+ Dr. Andreas Tecklenburg, MHH-Vizepräsident, zuständig für das Ressort Krankenversorgung,
+ Dr. Michael Sasse, Leiter der Kinderintensivstation 67,
+ Iris Meyenburg-Altwarg, Geschäftsführung Pflege,
+ Hannah Tönsfeuerborn, Kinderintensivpflegekraft auf Station 67,
+ weitere Intensivpflegekräfte.

Scroll to Top