MHH-Frauenklinik eröffnet neue Hightech-OP-Säle

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) eröffnet am 3. November 2016 zwei Operationssäle mit neuer technischer Ausstattung für minimalinvasive Operationen, also Eingriffe mit nur wenigen kleinen Schnitten in den Körper der Patientin. Die Komplettausstattungen mit innovativer Kamera-, Monitor- und Robotertechnik ermöglichen eine weitere Verbesserung der Operationstechnik bei allgemein gynäkologischen und onkologischen Eingriffen. Die Erneuerung der OP-Säle kostete rund 250.000 Euro und wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert.

Wir laden alle Medienvertreter ein zu der Eröffnung am

– Donnerstag, 3. November 2016,
– um 14 Uhr
– in der MHH-Frauenklinik, Gebäude K11, Raum 3240 (Sockelgeschoss), Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Dr. Andreas Tecklenburg, MHH-Vizepräsident und zuständig für den Bereich Krankenversorgung, und Professor Dr. Peter Hillemanns, Direktor der Frauenklinik, werden die neuen OP-Säle gemeinsam eröffnen.

Scroll to Top