MHH-Forschungsreise in die Welt der Sinne

Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken – bei der diesjährigen IdeenExpo geht die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) noch bis zum 1. September diesen fünf Sinnen auf den Grund. Hauptattraktionen am Stand GUE-10 am grünen IdeenPfad „Gesundheit – Umwelt – Ernährung“ im Pavillion der Ideen sind dabei ein begehbares Gehirn, ein riesiges Ohr sowie ein Augenmodell. Wer schon immer wissen wollte, wie es in seinem Kopf aussieht, nach welchen ausgeklügelten Prinzipien Gehör, Gehirn und Augen arbeiten und wie sich Krankheitsbilder äußern, sollte auf jeden Fall am Stand der MHH vorbeischauen. Wie gut der eigene Riecher und der Geschmackssinn funktionieren und ob Augen und Gehör noch rundum intakt sind, können IdeenExpo-Besucher ebenfalls direkt vor Ort testen. „Für die diesjährige IdeenExpo erhoffen wir uns wieder einen so großen Ansturm interessierter Besucher. Das 1,80 Meter hohe und 3,50 Meter breite Ohr-Modell wird nicht zu übersehen sein“, verspricht Dr. Thomas Lenarz, Direktor der HNO-Klinik und des Deutschen HörZentrums Hannover mit Exzellenzcluster Hearing4all. Auch die Wissenschaftler des Exzellenzcluster REBIRTH (Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie) stellen dieses Jahr ihre Forschungsschwerpunkte anhand von kleinen Experimenten und kurzen Filmen vor. Im Fokus stehen dabei Themen wie Stammzellforschung, Gewebezucht und Gentherapie.

Die Technischen Assistenten und Pflegekräfte der MHH präsentieren ihre vielfältigen Berufsinhalte und Ausbildungswege auf der IdeenExpo: Im Rahmen eines Workshops haben Besucher zum Beispiel die Möglichkeit, selbst dreidimensionale Röntgenbilder zu bearbeiten. Sie lernen am Stand der MHH zudem Wissenswertes zum Thema Desinfektion und erfahren aus erster Hand alles zum Ausbildungsberuf des Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistenten. Verschiedene Vorträge auf den Bühnen der IdeenExpo ergänzen und vertiefen den umfangreichen Praxisteil. Darüber hinaus bietet die MHH zahlreiche Workshops an. In einem separaten Raum vertreten Promovierende des Zentrums Systemische Neurowissenschaften (ZSN) Hannover den gemeinsamen PhD-Studiengang von MHH, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Leibniz Universität Hannover sowie Hochschule für Musik und Theater Hannover. Dort führen sie Schülergruppen durch die Welt der Sinne.

Bereits zum vierten Mal engagiert sich die MHH als Aussteller auf der IdeenExpo. 2011 lockte ein überdimensionales, begehbares Herz-Modell 76.000 interessierte Besucher an den Stand.
Den MHH-Stand GUE10 finden Sie am grünen IdeenPfad „Gesundheit – Umwelt – Ernährung“ im Pavillion der Ideen.

Scroll to Top