MHH: Die Herzchirurgie auf einer Ebene

Für die Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie (HTTG) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) vollzieht sich am 1. Oktober 2010 ein großer Schritt. Die Station 15 wird nach einer umfangreichen Sanierung wieder eröffnet. Professor Dr. Axel Haverich, Direktor der HTTG-Klinik, und seine Mitarbeiter können nun ihr langersehntes Projekt „Ein Herz auf einer Ebene“ starten. Alle Normal-Pflegestationen der Klinik, die Stationen 15, 25 und 35, liegen jetzt direkt nebeneinander auf einer Etage. „Das ist eine deutliche Verbesserung für unsere stationären Patienten und deren Angehörige. Sie haben nun eine gemeinsame Anlaufstelle“, erklärt Professor Haverich. „Wegen der kürzeren Wege und der einfacheren Abläufe hat die neue Struktur außerdem viele Vorteile für unsere Mitarbeiter.“ Die Baukosten betrugen insgesamt 2,3 Millionen Euro und wurden vom Land Niedersachsen getragen.

Wir laden alle Medienvertreter ein zu einem Fototermin anlässlich der Eröffnung der Station 15

am Freitag, 1. Oktober 2010
um 12 Uhr
in die Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations-
und Gefäßchirurgie der MHH, Gebäude K6, Carl-Neuberg-Straße 1,
30625 Hannover.

Treffpunkt ist um 11.50 Uhr an der Information.

Bei der von der Bauplanung der MHH begleiteten Sanierung wurde die Station 15 komplett entkernt und neu wieder aufgebaut. Die Maßnahmen kommen in erster Linie den Patienten zugute. Die neue Station wirkt großzügig, hell und freundlich. Statt Vier- und Sechs-Bett-Zimmer sind jetzt Zwei- und Drei-Bett-Zimmer Standard. Darüber hinaus gibt es einige Einzelzimmer. Alle Patientenräume sind neu möbliert, mit moderner Technik ausgestattet und verfügen über ein eigenes Bad und WC. Zudem wurde der Bereich vor der Station neu gestaltet und nach Süden geöffnet. Dort gibt es jetzt eine Wartezone für Patienten mit Blick in den Klinikgarten. Der Umbau der Station 15 war dringend nötig. Seit Bestehen des Bettenhauses 1971 hatte die MHH dort keine großen baulichen Veränderungen vorgenommen. Die beiden anderen Normal-Pflegestationen der HTTG-Klinik waren bereits in den vergangenen Jahren modernisiert worden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Professor Dr. Axel Haverich, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie (HTTG), unter Telefon (0511) 532-6580, haverich.axel@mh-hannover.de
(idw, 09/2010)

Scroll to Top