Mehr Spielraum in der Garage

(djd). Die Garage ist nicht allein zum Parken da: Abstellflächen sind in fast jedem Haushalt Mangelware – erst recht, wenn beim Bau auf eine Unterkellerung des Eigenheims verzichtet wurde. Daher ist es hilfreich, wenn in der Garage neben dem Auto noch Platz für andere Alltagsgegenstände bleibt, vom Fahrrad über Gartengeräte bis zum Getränkevorrat. Mit Regalsystemen, ob aus Holz oder Stahlblech, lässt sich Ordnung halten. Und wenn reger „Durchgangsverkehr“ in der Garage herrscht, sind Tore, die sich schnell öffnen und schließen lassen, eine praktische Lösung.

Schneller Zugriff mit zwei Flügeln

Nicht in jedem Fall stellt ein klassisches Tor, das komplett unter das Garagendach fährt, die passende Lösung dar. Das Auf- und Zufahren des gesamten Tors, nur um einen kurzen Handgriff zu erledigen, ist eine zeitraubende Angelegenheit. Wenn etwa die Kinder nach der Schule schnell die Räder abstellen möchten oder der Vater den Rasenmäher holen will, sind Tore praktisch, die sich wie eine Tür öffnen und schließen lassen. Modelle wie beispielsweise „DuoPort“ von Novoferm verfügen dazu über zwei Flügel – für das Einparken werden beide geöffnet, für den schnellen Gang in die Garage nur einer. Das Tor ist für verschiedene, typische Größen von Privatgaragen bei Fachbetrieben vor Ort erhältlich.

Individuelle Optik

Räder und Gartengeräte stellen eine attraktive Diebesbeute dar. Daher ist es sinnvoll, das Garagentor mit einer einbruchhemmenden Verriegelung auszustatten. Details zu den Möglichkeiten gibt es unter http://www.novoferm.de. Bei der Wahl der Oberflächen für das Flügelmodell kann der Hausbesitzer aus vielen Strukturen, Oberflächen und Farben wählen, bis hin zu holzähnlichen Materialien. Damit passt sich das Tor stets individuell dem Eigenheim an. Und wenn die Garage nicht nur als Abstellfläche, sondern auch als Hobbyraum genutzt wird, freut sich der Heimwerker über angenehme Temperaturen: Die hohe Wärmedämmung des Zweiflügeltors mit einem 45 Millimeter dicken Kern aus PUR-Hartschaum sorgt dafür, dass die Garage im Winter nicht zum Eisschrank wird.

Scroll to Top