Medizintechnologie.de: Medizintechnik trifft IT auf der conhIT

Medizintechnik und IT wachsen zusammen – das zeigt sich alljährlich auf der Messe Connecting Healthcare IT –conhIT – in Berlin. Die Nationale Informationsplattform Medizintechnik, Medizintechnologie.de, spiegelt diesen Trend. Die klassische Medizintechnik wird zunehmend um digitale Lösungen für die Gesundheitsversorgung ergänzt.

Vor diesem Hintergrund gehören Beiträge über vernetzte Medizin, die wachsende Macht von Big Data oder den Stellenwert der Digitalisierung im deutschen Gesundheitssystem zu den meistgeklickten Artikeln auf der Plattform. Die Plattform ist eine Initiative des Bundesforschungsministeriums und wird von der VDI Technologiezentrum GmbH in Kooperation mit Forum Medtech Pharma e.V. umgesetzt. Den Grundstein für die Plattform hat der Nationale Strategieprozess „Innovationen in der Medizintechnik“ gelegt.

Auf der diesjährigen conhIT gewährt die Redaktion auf einem eigenen Stand Einblick in ihre Arbeit: in Halle 1.2, Stand B-104.

Der Medizintechnikbranche ist einer der dynamischsten und innovativsten Wirtschaftszweige. Sie ist jedoch auch stark reguliert, um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. Nicht selten unterschätzen gerade Start-ups oder KMU die Anforderungen, die sie beispielsweise im Zuge der CE-Zertifizierung erfüllen müssen. Manche entwickeln ein Produkt, ohne vorher zu prüfen, ob es dafür überhaupt einen hinreichenden medizinischen Bedarf gibt. Andere kalkulieren einen Preis, ohne sich mit möglichen Erstattungsszenarien auseinanderzusetzen.

Medizintechnologie.de bietet Orientierung in dem sehr komplexen und stark regulierten Umfeld der Medizintechnik in Deutschland. Auch für Software-Firmen, die diese Branche neu für sich entdecken, ist das sehr hilfreich. Als Informationsdrehscheibe zwischen öffentlicher Hand und privatem Sektor vermittelt die Plattform einen Überblick über medizinische Bedarfsfelder, Entwicklungen in der Medizintechnik, politische Rahmenbedingungen, Märkte sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Umfangreiche Datenbanken erleichtern die Suche nach Förderbekanntmachungen des Bundes oder nach potenziellen Partnern, etwa für gemeinsame Forschungsprojekte oder geschäftliche Kooperationen. Herzstück der Plattform ist der InnovationsLOTSE, ein virtueller Wegweiser von der Idee für ein innovatives Medizinprodukt bis hin zur Anwendung am Patienten.

In einem personalisierten Bereich „MeinMedizintechnologie.de“ können Nutzer Informationen individuell anordnen und wie auf einer virtuellen Pinnwand im Blick behalten. Zusätzlich stehen interaktive Tools zur Verfügung, die an wichtigen Meilensteinen im Innovationsprozess eine Entscheidungshilfe sind. Die Ergebnisse können abgespeichert werden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden oder mit anderen Personen zu teilen.

Scroll to Top