Medizinische Versorgungsstrukturen, Krankheit und Gesundheit. Wo hat die Geographie der Medizin etwas zu bieten?

Veranstalter
Freundeskreis der Prof. Dr. Frithjof Voss Stiftung
Stiftung für Geographie e.V.
Augsburger Str. 22 · 10789 Berlin

Klimawandel, Globalisierung und ein beständiges Bevölkerungswachstum gehören zu den aktuellen Problemen, deren Auswirkungen auf die ökologischen und sozialen Systeme unserer Erde von existentieller Bedeutung sind. Die moderne Geographie trägt wesentlich dazu bei, Lösungen für den Schutz, den Erhalt und die Wiederherstellung unserer Lebensgrundlagen zu finden. Die Akzeptanz moderner Geographie in der Öffentlichkeit zu fördern ist Anliegen der Prof. Dr. Frithjof Voss Stiftung. Der 2008 gegründete Freundeskreis möchte dieses Anliegen in organisatorischer und wirtschaftlicher Hinsicht unterstützen.

Im Mittelpunkt der Tagung am 1. und 2. Oktober stehen der Zusammenhang zwischen Klimawandel und Gesundheit, die Bedeutung von Geoinformationssystemen für die medizinische Versorgung sowie die kartographische Darstellung pandemischer Ausbreitungsprozesse.

Als Kooperationspartner konnten das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, Abt. Medizinische Geographie und Public Health der Universität Bonn (Prof. Dr. Thomas Kistemann) und die Kartenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin (Wolfgang Crom) gewonnen werden.
(idw, 08/2010)

Scroll to Top