Medizinische Geräte und dessen Bedeutung

Medizinische Geräte

Die Medizintechnik gehörte in den vergangenen Jahren zu einer der aufstrebenden Industrien. Dies hatte nicht nur mit den garantierten Förderungen durch politische Förderprogramme zu tun. Die Nachfrage nach wichtigen Geräten in der Medizin ist auch durch die globale Nachfrage stark angewachsen. Die Liste der medizinischen Geräte ist lang geworden. Sie finden Einsatz in sehr unterschiedlichen Einrichtungen. Das sind nicht nur Krankenhäuser wie Leser und Leserinnen vielleicht annehmen würden. Vor allem sind es Arztpraxen die vermehrt die Vordienstleistung von Krankenhäusern übernehmen. Ebenso finden sich zahlreiche medizinische Geräte im Bereich der Reha-Zentren oder Altenheimen. Damit ist ein breiter Arbeitsbereich abzudecken. Zu dem Anstieg dieser Nachfrage hat auch ein weitläufiger Trend im Immobilienbereich geführt. Die Bevölkerung ist auch stark gewachsen und damit verbunden kommt es zu einer Veralterung der Gesellschaft. Von diesem Trend ist insbesondere Deutschland betroffen. 

Welche medizinischen Geräte gibt es?

Unmittelbare Auswirkungen hat dieser Trend auch auf den Immo-Sektor. Zahlreiche neue Krankhäuser sind entstanden. Die neuen medizinischen Geräte müssen angeschlossen werden und dazu braucht es Steckdosen. Ob es nun klassische Operationstische sind oder Monitore ist dabei nicht wichtig. Zu den wichtigsten medizinischen Geräten zählen zum Beispiel Steckbeckenspülgeräte, Sauerstoffmonitore, Insulinpumpen oder Dialysegeräte. Die Anschaffung dieser Geräte ist auch in Abhängigkeit vom Zweck zu sehen. Besonders in Altenheimen mit speziellen Zielgruppen kann man von einem kausalen Zusammenhang sprechen. Die Krankheitsverläufe sind hier aber sehr unterschiedlich. Ein zunehmender Einflussfaktor wird aber durch externe Risiken bestimmt. 

Anschaffung medizinischer Geräte – Mittelbarer Zusammenhang mit kausalen Gefahren

Dahingehend ist vor allem auf die Gefahr eines möglichen bevorstehenden Blackouts hinzuweisen. Viele Risikoprofile weisen mittlerweile darauf hin und planen eine entsprechende Versorgung im Notfall. Auch dieser Trend hat enorme Auswirkungen auf die Anschaffung von wichtigen Geräten in der Medizin. Diese Geräte haben zwar nicht unmittelbar etwas mit der Behandlung der Patienten zu tun, sind aber dennoch elementar in der Planungsphase. Man denke in diesem Zusammenhang zum Beispiel an akkubetriebene Motorensysteme und die Einrichtung von Notstrom-Aggregaten. Auch die gesamte OP-Beleuchtung muss im Notfall funktionieren. Es muss also in der gesamten Planungsphase auch bei der Anschaffung der medizinischen Geräte berücksichtigt werden. Gerade bei Akutbehandlungen ist dieser Aspekt sehr wichtig. 

Scroll to Top