Medizin. Daten. Analyse. Verstehen. – Wege in die digitale Medizin

Die Digitalisierung hat die Medizin längst erfasst. Medizinische Daten entstehen an verschiedensten Stellen und werden in unterschiedlichen Systemen gespeichert. Die digitale Medizin benötigt Kompetenzen im digitalen Datenmanagement. Zur Erlangung dieser Kompetenzen bietet die Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer (AWW e.V.) in Kooperation mit der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) ab Herbst 2018 den berufsbegleitenden Zertifikatskurs „Clinical Data Analytics“ an.

Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Beschäftigte von Arztpraxen, Kliniken, Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, die mit der Analyse von medizinischen Daten befasst sind. Denn eine intelligente Interpretation dieser Daten kann zu neuen Erkenntnissen und einer frühzeitigeren Diagnostik verhelfen. Gleichzeitig lassen sich mittels Datenanalyse neue Bereiche der Gesundheitsförderung und -prophylaxe besser erschließen.

Die wenigen Präsenzphasen und regelmäßigen Webmeetings der Weiterbildung, die auch als Aufzeichnung zur Verfügung gestellt werden, lassen sich gut mit den herausfordernden Dienstplänen von Beschäftigten aus dem medizinischen Sektor vereinbaren.

Der Zertifikatskurs umfasst die Auswertung von klinischen Daten aus Informationssystemen in Krankenhäusern und anderen medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Ziel der Weiterbildung ist es, den Teilnehmenden theoretisches und praktisches Wissen sowie Methoden zu vermitteln, um durch Datenanalysen zu mehr Wissen zu gelangen. Die Teilnehmenden werden befähigt, als medizinischer Datenmanager zu arbeiten und dabei sowohl auf die Verbesserung der Datenqualität zu achten, als auch die ethische Nutzung der Daten zu gewährleisten. Gearbeitet wird innerhalb der drei Module mit verschiedenen Werkzeugen, so unter anderem mit Excel über R bis hin zu Python.

Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen zweier Professoren des Fachbereiches Informatik und Medien der THB: Prof. Dr. med. Eberhard Beck, ehemaliger Chefarzt am Städtischen Klinikum Brandenburg, und Prof. Dr. med. Thomas Schrader, von Hause aus Pathologe und Medizininformatiker, sind erfahrene Mediziner, die den Umgang und die Auswertung von medizinischen Daten aus der Praxis kennen. Sie lehren seit mehreren Jahren zur Thematik medizinische Datenanalyse und Entscheidungsunterstützung sowie Patientensicherheit an der THB.

Zertifiziert wird der Abschluss „Clinical Data Analyst“ von der THB und der AWW e.V. Wer sich schon jetzt entscheidet und anmeldet, kann vom Frühbucherrabatt profitieren. Alumni der THB und Mitglieder im Berufsverband Medizinischer Informatiker (BVMI) erhalten gesonderte Rabatte.

Weitere Auskünfte erteilt Dr. Annette Strauß (Tel. 03381 – 355 750, E-Mail: annette.strauss@aww-brandenburg.de). Nähere Informationen im Internet sind unter https://www.aww-brandenburg.de/weiterbildungsangebote/ clinical-data-analytics/ erhältlich.

Technische Hochschule Brandenburg – Die 1992 gegründete Technische Hochschule Brandenburg ist eine moderne Campushochschule mit Sitz in Brandenburg an der Havel, direkt vor den Toren Berlins. Das Lehr- und Forschungsgebiet der Hochschule erstreckt sich über die Fachbereiche Informatik und Medien, Technik sowie Wirtschaft – zunehmend auch in berufsbegleitenden und dualen Formaten. Die rund 2.600 Studierenden werden derzeit von 66 Professorinnen und Professoren betreut. Alle Studiengänge werden mit den internationalen Abschlüssen Bachelor oder Master angeboten.

Die Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer e.V.
(AWW e.V.) ist für die Planung, Organisation und Durchführung der wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote der Technischen Hochschule Brandenburg verantwortlich. Die Angebote werden berufsbegleitend durchgeführt. Dabei kommen flexible und innovative Lehr- und Lernformen ebenso wie ein umfangreicher eigener Contentpool mit fachlich und didaktisch hochwertigen Lehr- und Lernmaterialien zum Einsatz.

Mehr Informationen unter: www.th-brandenburg.de und www.aww-brandenburg.de

Scroll to Top