Medieneinladung: Circum-Gemälde wird enthüllt

Enthüllung von "Circum"
Freitag, dem 19. Februar 2010, 9.00 Uhr
Klinikneubau 2, Foyer, Sauerbruch-Straße, Greifswald

Aus einem dreiwöchigen Lehrauftrag an der Greifswalder Universität im Jahr 1999 entwickelte sich eine enge Beziehung des Berliner Künstlers Thomas Hartmann zur Hansestadt. Neun Ausstellungen in Greifswald und etliche Bilder zeugen von dieser Verbundenheit. Vor über einem Jahr bat das Uniklinikum den Künstler, für den zweiten Neubau ein Kunstwerk zu schaffen.

Das 2,40 x 4,80 m große Ölgemälde mit dem Titel "Circum" symbolisiert, dass es nicht wirklich einen Anfang und ein Ende gibt und alles im Fluss ist. Man kann den Blick schweifen lassen. Unzählige Figuren sind scheinbar wahllos auf der Bildfläche verteilt. Die große Form allerdings, die Struktur des Ganzen, lebt von jedem einzelnen Teil. Fehlt nur eine Figur oder ist eine zu viel, ändert sich auch das Ganze …
Wer jetzt neugierig geworden ist, auf das Werk, auf den Künstler, ist am Freitag herzlich willkommen im Klinikneubau!

<www.hartmann-thomas.de>

Ansprechpartner
Universitätsklinikum Greifswald
Kaufmännischer Direktor: Gunter Gotal
Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-51 02
E kd.gotal@uni-greifswald.de
<www.klinikum.uni-greifswald.de>
(idw, 02/2010)

Scroll to Top