Masterstudiengang Gesundheitsmanagement ab jetzt flexibel studierbar

Berufstätige aus dem Gesundheits- und Sozialwesen haben durch den Studiengang die Möglichkeit, sich für Tätigkeiten auf der höheren Leitungs- und Managementebene zu qualifizieren. Angesprochen werden Beschäftigte aus Kliniken, der ambulanten Versorgung, den Krankenkassen, Rentenversicherungen oder auch aus Wohlfahrtsverbänden. Voraussetzung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium und ein zweijährige Berufserfahrung.

Die Interessentinnen und Interessenten können einzelne Module belegen oder sich für den gesamten Studiengang einschreiben. Hierdurch kann die Wahl der Inhalte, aber auch die Studienzeit individuell gestaltet werden. Die Dauer der Module beträgt drei bis vier Monate. Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften bietet sie zu verschiedenen Themen an: Perspektiven der Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik, Anforderungen an das Gesundheitsmanagement, Projektentwicklung und Projektmanagement, Innovationschancen in der Gesundheitswirtschaft.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich im vierwöchigen Turnus an Freitagnachmittagen und Samstagen zu Präsenzphasen in der Universität. In Vorlesungen und Skill-Trainings verknüpfen Experten aus Wissenschaft und beruflicher Praxis Wissen aus Theorie und Praxis. Die Dozenten fördern Managementkompetenzen und die Fähigkeiten zum Konfliktmanagement, zur Personalführung, Analyse potenzieller Organisationsprobleme oder auch zur Teamarbeit. Eine internetbasierte Lernplattform unterstützt das Lernen in den Fernstudienphasen. Studieninhalte können hier bearbeitet, zusätzliche Literatur eingestellt und Dozenten online befragt werden. Auch die Vernetzung unter den Studierenden und die individuellen Selbstlernphasen werden so zeit- und ortsunabhängig.

Kontakt:
Dr. Sigrid Matzick, Universität Bielefeld
Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Telefon: 0521 106-4376; -4375, -4374
E-Mail: fernstudium.gesundheitswissenschaften@uni-bielefeld.de

Scroll to Top