Maritime Sensor- & Fahrzeugtechnik des Fraunhofer IBMT auf der Hannover Messe 2015

Das Fraunhofer IBMT entwickelt seit zwei Jahrzehnten Ultraschallsysteme und -sensoren. Die Ergebnisse dieser Arbeit finden sich in vielen Produkten im Markt. Insbesondere Medizintechnik und industrielle Systeme sind traditionell wichtige Arbeitsfelder des Instituts.

Sehr gut entwickelte sich auch das Feld um die maritimen Technologien. So konnten in den vergangenen Jahren hochentwickelte Fahrzeuge getestet werden, die mit eigenen Sonar-Sensoriken ausgerüstet sind. Die Tauchtiefe der Fahrzeuge beträgt durch seine eingesetzten druckneutralen Aufbaukonzepte (ohne schützende Druckhülle) bis zu 6.000 m, während der modulare Aufbau eine optimale Anpassung an das Missionsziel erlaubt.

Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt das Fraunhofer IBMT auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 13, Stand E30 Maritime Technologien aus. Gezeigt wird ein neuartiges Fächer-Echolot basierend auf nur einer Antenne. Durch diese platzsparende Bauform kann es besonders in kleinen Tauchfahrzeugen zur hochauflösenden Kartierung oder Inspektion von Unterwasserinstallationen eingesetzt werden.

Neben diesem Highlight präsentiert das Fraunhofer IBMT seine gesamte Bandbreite der Technologien des technischen Ultraschalls, von speziellen Ultraschallwandlern über skalierbare modulare Ultraschallsysteme und neue Ultraschallverfahren bis hin zu speziellen Applikationen.

Besuchen Sie uns auf der

Hannover Messe 2015
13.-17.04.2015, Hannover
Halle 13, Stand E30

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Christian Degel
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik
Abteilung Technischer Ultraschall
Ensheimer Straße 48
66386 St. Ingbert

Tel: 06894/980-221 oder 06897/9071-70
christian.degel@ibmt.fraunhofer.de

Scroll to Top