MARIE 2016: Von der Lust und dem Kinderwunsch

Am Sonnabend, 12. März 2016, findet die alljährliche Magdeburger Arbeitstagung Reproduktionsmedizin, Interdisziplinäre Andrologie, Endokrinologie (MARIE) statt. Die MARIE ist die konstanteste reproduktionsmedizinische Tagung in den neuen Bundesländern. Die Veranstaltung ist die 19. seit dem Jahr 1997. Erwartet werden rund 150 Teilnehmer aus Mitteldeutschland.

Die diesmaligen Vortragsthemen reichen von der Geschichte der Schwangerenbetreuung und der Geburtsmedizin über häufige Ursachen der Infertilität und der hohen Kaiserschnittrate bis zur Sexualtherapie. Referenten werden unter anderen der Dekan der Medizinischen Fakultät Magdeburg, Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter, die Lehrstuhlinhaberin des Instituts für Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität und Vorsitzende des bundesweiten „Arbeitskreises historische Frauen- und Geschlechterforschung“, Prof. Dr. Eva Labouvie, der leitende Oberarzt der Hallenser Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Dr. Gregor Seliger, der ehemalige Direktor des Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie des Uniklinikums Magdeburg, Prof. em. Dr. Claus Luley, sowie die Leipziger Sexualtherapeutin und Ärztin für Innere Medizin, Dr. Carla Thiele. Begleitend zur Tagung findet wieder eine Industrieausstellung statt.

Organisiert wurde die Veranstaltung erneut von Prof. Dr. Prof. h.c. Jürgen Kleinstein, der seit 1994 die Magdeburger Universitätsklinik für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie leitet. Die Klinik ist wegen ihrer ganzheitlichen Vorgehensweise in der Diagnostik und Therapie der ungewollten Kinderlosigkeit über die Grenzen Magdeburgs hinaus bekannt. „Etwa 40 Prozent der Patientinnen und Patienten kommen inzwischen von außerhalb Sachsen-Anhalts“, so Prof. Kleinstein. Das aktuell am weitesten entfernteste IVF-Kind aus der Magdeburger Uniklinik lebt derzeit in Madagaskar. Es heißt treffenderweise „Victoria“.

Veranstaltungsort ist das Herrenkrug-Parkhotel in Magdeburg.

Programm unter http://www.krep.ovgu.de/Termine/MARIE/_/MARIE_2016.pdf

Ansprechpartner für Redaktionen:
Prof. Dr. Prof. h.c. Jürgen Kleinstein,
Direktor der Universitätsklinik für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie
Tel.: (0391) 6717390
E-Mail: juergen.kleinstein@med.ovgu.de

Scroll to Top