Man muss nicht immer alles selber machen!- mit Outsourcing zum Erfolg

Outsourcing

Ein Unternehmen zu führen ist seit jeher eine komplexe und nicht zu unterschätzende Aufgabe, die in Zeiten der Digitalisierung in einigen Bereichen sogar noch umfangreicher geworden ist. Zwar erleichtern die neuen, technischen Möglichkeiten die Kommunikation und einige Arbeitsschritte, jedoch erfordern Sie nicht selten Experten, um sie einzurichten, oder zu betreiben. Nun stellt sich vielen verantwortlichen Unternehmern und Geschäftsführern die Frage, wie diesen neuen Herausforderungen am besten begegnet werden kann. Einen möglichen Ansatz, der auch in Deutschland immer mehr Anklang findet, ist das sogenannte Outsourcing. Um was es sich dabei genau handelt und wie ein gezieltes Outsourcing vielleicht auch Ihnen helfen kann, soll im Folgenden näher besprochen werden. 

Was versteht man unter dem Begriff „Outsourcing“?

Vermutlich haben Sie schon das ein oder andere Mal vom „Outsourcing“ gehört, aber vielleicht können sich noch nichts Genaues darunter vorstellen. Im Grunde steckt hinter diesem zugegebenermaßen ein wenig kryptischen Begriff die einfache Tatsache, dass einige bestimmte Aufgaben nicht persönlich oder vom eigenen Unternehmen ausgeführt werden müssen, sondern stattdessen von externen Arbeitern und Dienstleistern übernommen werden. Ein einfaches Beispiel ist, dass eine kleine Bäckerei keinen IT-Experten fest anstellen muss, nur weil die Kassen digital sind, sondern bei Bedarf einfach einen Auftrag an einen externen Dienstleister vergeben kann.
Dies ist natürlich nur ein sehr einfaches Beispiel, denn Outsourcing kann auch in deutlich größeren Formen stattfinden. So gibt es zum Beispiel auch namhafte Tech-Marken, die ihre hochpreisigen Produkte gar nicht selbst fertigen, sondern die Produktion vollständig an einen asiatischen Produzenten weitergegeben haben.

Welche Arbeiten kann man schnell und einfach outsourcen?

Zugegeben, die Produktion komplett in fremde Hände zu geben ist nicht gerade üblich und schon gar nicht der erste Schritt, wenn man darüber nachdenkt, einige Aufgaben zu outsourcen. Eine Arbeit, die sehr gerne von Unternehmen an externe Experten weitergegeben wird, ist die Reinigung der Büroräume und der Arbeitsbereiche. Besonders in größeren Städten wie Berlin gibt es Experten mit jahrelanger Erfahrung, die die Reinigung schneller, besser und dabei auch noch günstiger erledigen, als man es mit eigenen Reinigungskräften je könnte. Mit den richtigen Experten ist die Büroreinigung in Berlin in Zukunft kein Problem mehr, um das Sie sich kümmern müssen. 
Neben der Reinigungsarbeiten sind auch bestimmte Aufgaben im Büro ideal, um diese zu outsourcen. Den Telefondienst, oder die Reiseplanung können virtuelle Assistenten und Bürodienste genauso gut übernehmen und Sie sparen sich eine festangestellte Bürokraft ein. Die Möglichkeiten sind enorm vielseitig und je länger man sich damit beschäftigt, erkennt man immer mehr, was alles möglich ist und welches Potenzial sich im Outsourcing verbirgt.

Wo liegen die Vorteile des Outsourcings?

Vielleicht sehen Sie noch nicht genau, wo die konkreten Vorteile für Sie und ihr Unternehmen liegen. Denn die eigenen Angestellten können die Aufgaben ja schließlich auch bewältigen. 
Mit Sicherheit stimmt dies in vielen Fällen auch. Aber das Outsourcing bringt Ihnen eine enorme Flexibilität und Freiheit. Sie bezahlen nicht Monat für Monat die gleichen Kosten, sondern nur das, was auch wirklich an Arbeit angefallen ist. Wenn es weniger zu tun gibt, sind die Kosten geringer und wenn viel Arbeit anliegt, beauftragen Sie einfach weitere Dienstleister. Mit gezieltem Outsourcing befreien Sie ihr Unternehmen von unnötigen Lasten und sichern damit auch die Zukunft für sich und ihre Angestellten ab!

Scroll to Top