Lust auf Wissenschaft – Alzheimer – Wie der Geist zerfällt

Am Freitag, den 11.11.2011 um 18:00 Uhr, wird Prof. Maurer im Hörsaal des Max-Planck-Instituts in Dortmund (Otto-Hahn-Str. 11) über die möglichen Ursachen, den Verlauf sowie die Diagnostik der Alzheimer-Krankheit berichten und einen spannenden Einblick in die aktuelle Forschung geben.

Die Alzheimer-Krankheit ist eine unheilbare Gehirnstörung von noch unbekannter Ursache, die durch das fortschreitende Absterben von Nervenzellen hervorgerufen wird.
Vieles deutet darauf hin, dass es eine ganze Reihe von genetischen und umweltbedingten Risikofaktoren gibt. Zu den Symptomen dieser Erkrankung zählen Gedächtnisverlust, Verwirrtheit und Desorientierung. Dazu kommen Veränderungen des Wesens und der Verlust der Sprachfähigkeit. Alzheimer ist die häufigste Form irreversibler Demenz. In Deutschland leben gegenwärtig 1.2 Millionen Demenzkranke; zwei Drittel leiden an der Alzheimer-Krankheit. In besonderem Maße betroffen und gefordert sind auch immer die Angehörigen der Erkrankten. Sofern kein Durchbruch in Prävention und Therapie gelingt, wird sich die Zahl der Erkrankungen mit steigender Lebenserwartung der Menschen in den nächsten Jahren deutlich erhöhen.
Die Vortragsreihe „Lust auf Wissenschaft“ richtet sich an alle, die aus erster Hand und in allgemein verständlicher Form etwas über neue Forschungsergebnisse erfahren möchten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsort ist das Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund, Otto-Hahn-Str. 11, 44227 Dortmund.

Scroll to Top