Licht, Luft und prima Klima

(djd). Räume im Dachgeschoss sind als Kinderzimmer sehr beliebt. Der Nachwuchs hat hier sein privates „Reich“, in dem es sich ungestört spielen, toben und auch konzentriert lernen lässt. Mit der passenden Einrichtung können Zimmer im Obergeschoss auch besonders gemütlich eingerichtet werden – großzügige Dachfenster beispielsweise sorgen für genügend Licht, Luft und ein gesundes Raumklima. Sie eröffnen nicht nur schöne Ausblicke in die Umgebung und den Himmel, sondern schaffen auch die Möglichkeit, regelmäßig gut durchzulüften.

Gesundes Raumklima

Gerade Kinder, die besonders sensibel auf Umwelteinflüsse reagieren, profitieren von dem Wohlfühlklima unterm Dach. Natürliche Dämmmaterialien und moderne Fenstersysteme beispielsweise von Velux isolieren Dachgeschosswohnungen so gut, dass die Wohnraumtemperatur auf einem angenehmen Niveau bleibt – und das bei überschaubaren Heizkosten. Rollläden und Sonnenschutz sorgen dabei in Winternächten für eine zusätzliche Wärmedämmung und halten im Sommer die Hitze aus dem Innenraum fern.

Ausblick für die Kleinsten

Mit einem Lichtband, das ein klassisches Dachfenster mit einem bis zum Boden reichenden Zusatzelement kombiniert, gelangt noch mehr Licht ins Dachzimmer. Auch die kleinsten Bewohner können dann den Ausblick genießen.

Besonders praktisch für die Ausstattung des Kinderzimmers sind Schwingfenster mit einer Obenbedienung. Ihr Vorteil: Sie sind für Erwachsene selbst dann bequem zu bedienen, wenn der Spielteppich direkt unter dem Fenster liegt. Für die Kinder hingegen ist die Bedienleiste in unerreichbarer Höhe – selbst bei einer niedrigen Einbauhöhe der Fenster von 90 Zentimetern. So kann der Forscherdrang der kleinen Entdecker nicht zu ungewollten Fehltritten führen. Ganz auf Nummer sicher gehen Eltern mit speziellen Verschlüssen, die eine Fensteröffnung nur mit dem passenden Schlüssel erlaubt.

Scroll to Top