Leuchtende Objekte in klaren Formen

(djd). Mit Licht kann man im Garten – oder im Wintergarten – nicht nur attraktive Akzente setzen, sondern auch für mehr Komfort sorgen. Zum Beispiel wenn man sich für Leuchtobjekte wie den „Shining Cube“ oder die „Shining Drums“ entscheidet. Denn diese können viel mehr, als nur den Garten beleuchten. Sie sind fast schon Kunstobjekte, mit denen man ganz flexibel die unterschiedlichsten Installationen schaffen kann. Die Zylinder oder Würfel gibt es in mehreren Größen, sodass drei, vier oder fünf von ihnen ein hübsches Ensemble bilden. Dabei kann man bei einer Form bleiben, aber auch verschiedene Formen miteinander kombinieren.

Interessant sind auch die Zusatzfunktionen dieser Leuchtelemente. So kann man auf beiden Platz nehmen oder sein Getränk abstellen – für Partys ist das eine praktische Möglichkeit. Viele Inspirationen zum vielfältigen Einsatz der Lichtquellen finden sich unter http://www.lichter-kaufen.de. So ist es möglich, sie selbst als Kunstobjekte zu betrachten. Aber auch Kunstwerke, kleine Skulpturen etwa, finden auf ihnen einen attraktiven Platz. Zudem besteht auch die Möglichkeit, sie zu bepflanzen. Der Shining Drum zum Beispiel verfügt hierfür über ein vollständiges Entwässerungssystem. Durch einen integrierten Ablauf kann das überschüssige Gießwasser nach unten ablaufen.

Scroll to Top