„Lernortverknüpfung“: Tagung zum berufsbegleitenden Studieren am 8.12.17 an der ehs

Berufsbegleitende Studienangebote gewinnen im Hochschulbereich immer mehr an Bedeutung. Sie bieten berufserfahrenen Studierenden die Möglichkeit, das Lernen und den Erwerb eines akademischen Abschlusses mit der Weiterentwicklung der eigenen professionellen Tätigkeit zu verbinden. An der Evangelischen Hochschule Dresden widmet sich das Projekt PRAWIMA – PRAxisWIssenschaftsMAster (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“) diesem Thema im Zusammenhang mit der Entwicklung von berufsbegleitenden Masterstudiengängen in den Bereichen Pflege und Kindheitspädagogik. Die Verknüpfung der verschiedenen Lernorte von Studierenden – Hochschule, Arbeitsplatz und privater Schreibtisch – soll durch geeignete Methoden umgesetzt werden.
Im Rahmen der Arbeitstagung werden Referent_innen verschiedener Hochschulen sowohl auf relevante Diskurse der Theorie-Praxis-Verzahnung eingehen als auch didaktische Modelle und Methoden vorstellen und diskutieren.
Die Tagung wendet sich an Lehrende und Bildungsmanager_innen an Hochschulen und Fachschulen, Leitungspersonen aus den Bereichen Pflege und Kindheitspädagogik, Vertreter_innen aus Hochschulpolitik und Verwaltung sowie am Thema Interessierte. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung zur Tagung ist noch bis zum 28. November möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.ehs-dresden.de

Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Melanie Manno
Tel: 0351-4690288
melanie.manno@ehs-dresden.de

Scroll to Top