Lernende anleiten sowie Praxiseinsätze planen und einordnen

Wie sollen Lernende in den Gesundheits- und Sozialberufen qualifiziert eingeschätzt, beurteilt und benotet werden? Wie können die rechtlichen Rahmenbestimmungen in der Praxis eingehalten und umgesetzt werden? Welche Werte müssen eingehalten werden und welche Berufsethik gilt es zu vertreten? Im September 2015 starten erstmals die kostenpflichtigen beruflichen Weiterbildungen „Anleiterin/ Anleiter in Gesundheits- und Sozialberufen“ und „Staatlich anerkannte/-r Praxisanleiter(in)“ an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS). Anmeldeschluss ist jeweils der 7. Juli 2015.

Weiterbildungsleiterin Hilde Schädle-Deininger, Pflegewirtin und Lehrerin für Pflegeberufe und Fachkrankenschwester in der Psychiatrie, zu den Inhalten: „Die Teilnehmer(innen) entwickeln ein beruflich-pädagogisches Selbstverständnis als Praxisanleiter(in) und agieren in Praxiseinsätzen fach- und situationsgerecht. Sie werden befähigt, Lernende in den Gesundheits- und Sozialberufen qualifiziert einzuschätzen, zu beurteilen und zu benoten, sowie deren Handeln zu reflektieren. Sie lernen eine Praxisanleitung zu planen, zu dokumentieren und durchzuführen, und sich konzeptionell in einen Theorie-/Praxistransfers einzubringen. Dabei haben sie stets rechtliche Rahmenbestimmungen und berufliche Entwicklungen im Blick.“

Die Weiterbildungsangebote der Frankfurt UAS gehen auf Arbeitsmarktchancen und wichtige Trends der Markt- und Gesellschaftsentwicklung ein und orientieren sich an den Forschungskompetenzen der Hochschule, die sich weiterhin als Ort des lebenslangen Lernens etablieren will.

„Anleiterin/ Anleiter in Gesundheits- und Sozialberufen“ und „Staatlich anerkannte/-r Praxisanleiter(in)“:
Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter(innen) aus den Gesundheits- und Sozialberufen (mit und ohne Hochschulabschluss), die praktisch aus-, fort- und weiterbilden oder neue Mitarbeiter(innen) einarbeiten.
Abschluss: Nach erfolgreicher Präsentation der Hausarbeit und einem Fachgespräch stellt die Frankfurt UAS ein Zertifikat mit einer Dokumentation der erworbenen Kenntnisse aus.
Kursbeginn: 1. September 2015
Kursende: 3. Juni 2016
Kosten: 1.750 Euro

„Staatlich anerkannte/-r Praxisanleiter(in)“:
Zielgruppe: Gesundheits- und (Kinder)-Krankenpfleger(in), Altenpfleger(in), Hebammen und Entbindungspfleger
Abschluss: Nach erfolgreicher Abschlussprüfung mit staatlicher Anerkennung stellt die Frankfurt UAS ein Zertifikat mit einer Dokumentation der erworbenen Kenntnisse aus.
Kursbeginn: 1. September 2015
Kursende: 15. Juli 2016
Kosten: 1.750 Euro

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Abteilung Forschung Weiterbildung Transfer, Helmut C. Büscher und Sylvia Ortlieb, Telefon: 069/1533-26 81, E-Mail: weiterbildung@fwbt.fra-uas.de

Weitere Informationen zur Weiterbildung „Anleiterin/ Anleiter in Gesundheits- und Sozialberufen“ unter: l; mehr zu „Staatlich anerkannte/-r Praxisanleiter(in)“: ; alle Weiterbildungsangebote unter:
.

Scroll to Top