Leopoldina-Fotoausstellung zeigt „Neue Bilder vom Alter(n)“ in Konstanz

Wie leben Menschen in fortgeschrittenem Alter? Die rund 80 ausgewählten Beiträge eines Fotowettbewerbs, den die Nationale Akademie der Wissenschaften ausgeschrieben hat, geben unterschiedliche Antworten: Sie zeigen zum Beispiel ältere Menschen beim Ballett, beim Computerspielen oder auf dem Surfbrett. Die Fotos zeichnen damit ein über herkömmliche Vorstellungen vom Alter(n) hinaus gehendes Bild. Die Fotos wurden aus über 400 Einsendungen für die Wanderausstellung ausgewählt, die auch im Wissenschaftsjahr 2013 „Die demografische Chance“ an verschiedenen Orten in Deutschland zu sehen ist. Bisher war die Schau bereits in mehr als einem Dutzend Städte zu sehen, darunter Berlin, Braunschweig, München, Brüssel und Stuttgart.

Ziel des Wettbewerbs und der Wanderausstellung ist es, die Arbeit von Wissenschaftlern für einen gesellschaftlichen Dialog zu öffnen. Die Akademiengruppe „Altern in Deutschland“ – eine Kooperation von Leopoldina und acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften – hatte nicht mehr zeitgemäße Altersbilder als eine wesentliche Hürde für eine Gesellschaft identifiziert, die die Chancen eines längeren Lebens nutzen muss und möchte. Die Akademiengruppe hat zu diesem Themenbereich acht Materialienbände zum Thema „Altern in Deutschland“ und den Empfehlungsband „Gewonnene Jahre“ herausgegeben. Die Leopoldina hat zudem die wissenschaftliche Kommission „Demografischer Wandel“ eingerichtet, in der sich exzellente Wissenschaftler mit der Thematik des längeren Lebens, mit der Kinderzahl sowie einer schrumpfenden und alternden Bevölkerung beschäftigen.

Zur Vernissage der Ausstellung in Konstanz am Dienstag, 29. Oktober, 19 Uhr, wird Kuratorin Sabine Aichele-Elsner (Leipzig) eine Einführung in das Thema geben.

Fotoausstellung „Neue Bilder vom Alter(n)“
Mittwoch, 30. Oktober, bis Sonntag, 15. Dezember 2013
BildungsTURM, Kulturzentrum am Münster
Wessenbergstraße 43, 78462 Konstanz
Öffnungszeiten: dienstags bis freitags, 10.00 bis 18.00 Uhr
samstags und sonntags 10.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro

Programm der Vernissage am Dienstag, 29. Oktober 2013, 19 Uhr:
• Grußwort
Dr. Waltraut Liebl-Kopitzki, Leiterin des Amtes für Schulen, Bildung und Wissenschaft
• Einführung
Sabine Aichele-Elsner, Kuratorin, Leipzig
• Vortrag „Lebenswirklichkeiten im Alter“
Dr. Bernd Eberwein, Kreisseniorenrat, Landkreis Konstanz

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung in Konstanz:
• Montag, 04. November, 19 Uhr
Vortrag „Selbstbestimmung im Alter – Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung“
Klaus Wagner, SKM, Verein für soziale Dienste, Landkreis Konstanz
Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstraße 43, Wolkensteinsaal

• Donnerstag, 7. November, 19 Uhr
Podiumsdiskussion mit Impulsvortrag „Neue Wohnformen für Senioren – länger selbstbestimmt leben“
Eine Veranstaltung des Kreisseniorenrats Landkreis Konstanz und des Stadtseniorenrats Konstanz
Konzil, Hafenstraße 2, Speichersaal

• Mittwoch, 13. November, 19 Uhr
Vortrag „Was kann ich tun, um typischen Alterserkrankungen vorzubeugen?“
Dr. med. Achim Gowin, Chefarzt Geriatrie im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz
Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstraße 43, Wolkensteinsaal

• Mittwoch, 4. Dezember, 19 Uhr
aus der Reihe Wissenschaft kontrovers: Fishbowl-Diskussion zum Thema: „Zusammenleben der Generationen“
Veranstaltung von Wissenschaft im Dialog in Kooperation mit der Stadt und der Universität Konstanz
Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstraße 43, Wolkensteinsaal

• Donnerstag, 5. Dezember, 19 Uhr
Vortrag „Wie alt bin ich wirklich?“ Einblicke in das EU-Forschungsprojekt MARK-AGE
Prof. Alexander Bürkle, Universität Konstanz
VHS, Katzgasse 7, Astoriasaal

Kontakt:
Dr. Katja Patzwaldt
c/o Jacobs University Bremen
Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development
Campus Ring 1, 28759 Bremen
Tel.: +49 (0) 421 – 200 4709
E-Mail: k.patzwaldt@jacobs-university.de

Scroll to Top