Leitungswechsel am Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung hatten das Institut 1995 als gemeinsames Kompetenzzentrum für Qualität und Wissenstransfer im Gesundheitswesen gegründet. Zu seinen Kernaufgaben zählen die Weiterentwicklung und Pflege des Programms für Nationale Versorgungsleitlinien (NVL) und weiterer Anwendungen der Prinzipien evidenzbasierter Medizin in der Versorgungspraxis sowie die Bereiche Patientensicherheit und Patienteninformation/-beteiligung.

Der Verwaltungsrat des ÄZQ hat unter Vorsitz von Dr. Gassen und Prof. Dr. Montgomery Ollenschlägers bisherigen Vertreter, Dr. Christian Thomeczek, zum kommissarischen Leiter berufen. Auf diese Weise garantieren Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung die Kontinuität der Arbeit des Instituts. Diese umfasst unter anderem das Monitoring der aktuellen Nationalen Versorgungsleitlinien zu derzeit sieben großen Volkskrankheiten sowie die Betreuung bereits angelaufener, neuer NVL; die Koordination und Betreuung zahlreicher Berichts- und Lernsysteme (CIRS); die Weiterentwicklung und Pflege des Angebots an leicht verständlichen, verlässlichen, teilweise mehrsprachigen Patienteninformationen und die Fortführung erfolgreicher nationaler und internationaler Kooperationen in allen Arbeitsfeldern des ÄZQ.

Das ÄZQ und seine Angebote im Internet:





Scroll to Top